IDS-Logo
30.05.2017

Peter-Roschy-Preis

Seit 2017 wird vom "Verein der Freunde des Instituts für Deutsche Sprache" der Peter-Roschy-Preis für eine herausragende Dissertation verliehen, die am IDS oder in seinem Umfeld entstanden ist. Erste Preisträgerin ist Julia...[mehr]

Kategorie: IDSweit

24.05.2017

Befragung zur Wörterbuchkultur und -benutzung

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes des Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim, der Universität Ljubljana, der Adam-Mickiewicz-Universität Posen und des Institute for Applied Slovene Studies Trojina und mit Unterstützung...[mehr]

Kategorie: IDSweit

05.05.2017

Gastvortrag

27. Juni 2017, 11.00 Uhr: Prof. Dr. Jürg Fleischer (Universität Marburg): Das jiddische und das deutsche Verbalsystem: Grammatik(ographi)en im Kontrast, IDS Vortragssaal

Kategorie: IDSweit

01.05.2017

Lesung

Am 28. Juni 2017 liest die junge österreichische Autorin und IDS-Mitarbeiterin Lucia Leidenfrost in unserer Bibliothek aus ihrem Erzählband "Mir ist die Zunge so schwer".

Kategorie: Bibliothek-intern, Bibliothek-IDSweit

30.04.2017

Jahrestagung 2018

13. bis 15. März 2018, Neues vom heutigen Deutsch (Arbeitstitel), Congress Center Rosengarten, Mannheim

Kategorie: IDSweit

29.04.2017

Arbeitstagung zur Gesprächsforschung

21. - 23. März 2018: 21. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung Rahmenthema: "Vergleichende Gesprächsforschung", IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

Praxisseminar: Gesprächsanalyse

Dr. Reinhold Schmitt und Prof. Dr. Reinhard Fiehler (IDS, Mannheim)

Das Praxisseminar richtet sich an Studierende, die sich für die wissenschaftliche, d.h. methodisch kontrollierte Analyse authentischer Audio- und Videoaufzeichnungen interessieren und die Spaß an der Entdeckung grundlegender Konstruktionsprinzipien von Interaktion und sozialer Wirklichkeit haben.

Das Praxisseminar ist konsequent empirisch ausgerichtet und verzichtet daher bewusst auf die (vorgängige und begleitende) Lektüre theoretischer Texte zur Gesprächsanalyse. In dem Praxisseminar werden Transkripte und/oder Videoausschnitte der Teilnehmer und Teilnehmerinnen unter Anleitung der Seminarleiter gemeinsam analysiert.

Im Mittelpunkt des Seminars steht das für die gesprächsanalytische Praxis zentrale methodische Instrumentarium: die Sequenzanalyse. Sie besteht in der schrittweisen Rekonstruktion der von den Interaktionsbeteiligten zur Herstellung und Aufrechterhaltung von Interaktion geleisteten Beiträge.

Primäres Ziel der gemeinsamen Analysen ist es, durch eine kontinuierliche sequenzanalytische Auswertung unterschiedlichster Daten die methodischen Prinzipien der Gesprächsanalyse kennen zu lernen und Analysepraxis zu erwerben. Darüber hinaus soll verdeutlicht werden, was es heißt, sich bei der Gegenstandskonstitution und der Erarbeitung zentraler Fragestellungen "von den Daten leiten zu lassen".

Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollen die Bereitschaft und die Ausdauer mitbringen, sich in der Gruppe unter Anleitung der Seminarleiter als "Interaktionsdetektive" auf den Weg zu machen, um einen Schritt über unsere intuitive alltagsweltliche Motivzuschreibung bei der Interpretation kommunikativer Verhaltensweisen hinaus zu gehen. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Praxisseminar ist die Bereitschaft, eigene Transkripte/Videoaufzeichnungen ins Seminar einzubringen und die Fähigkeit, Transkripte zu lesen.

Das Praxisseminar findet in der Zeit von 16:00 - 18:30 Uhr im Institut für Deutsche Sprache (R5, 6-13, Raum 128) an folgenden Terminen statt: 25. Oktober 2004, 8. November 2004, 22. November 2004, 6. Dezember 2004, 20. Dezember 2004, 10. Januar 2005, 24. Januar 2005, 7. Februar 2005.

Das Seminar ist ein kostenloses Angebot des IDS, in dem keine Scheine erworben werden können. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt. Es zählt die Reihenfolge der Anmeldung.

Anmeldung unter: schmitt@ids-mannheim.de