IDS-Logo
Aktuelles
05.10.2017

Ausstellung

"Luther und die deutsche Sprache" - Ausstellung mit ausgewählten Werken von und über Luther aus den Beständen der IDS-Bibliothek[mehr]

Kategorie: Bibliothek-IDSweit

04.10.2017

Ausstellung

18. Oktober 2017 - 16. Februar 2018: Bild-Sprache, Arbeiten von Wolfgang Glass, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

30.09.2017

IDS-Kolloquium

29. November 2017, 15.00 Uhr: Welche Online-Ressourcen nutzen DaF-Lernende bei der Verbesserung deutscher Texte? IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

29.09.2017

Buchpräsentation

05. Dezember 2017, 18:30 Uhr: "Martin Luther und die Deutsche Sprache – damals und heute", Buchpräsentation, IDS Mannheim[mehr]

Kategorie: IDSweit

28.09.2017

Jahrestagung 2018

13. bis 15. März 2018, Neues vom heutigen Deutsch: Empirisch - methodisch - theoretisch, Congress Center Rosengarten, Mannheim

Kategorie: IDSweit

27.09.2017

Arbeitstagung zur Gesprächsforschung

21. - 23. März 2018: 21. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung Rahmenthema: "Vergleichende Gesprächsforschung", IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

Mit dem 3-D-Scanner vor den Altar: Wissenschaftler in der Kirche

Am 18./19. August 2016 steht die evangelische Kirche in Rimbach/Odenwald im Fokus wissenschaftlichen Interesses. Dann nämlich herrscht geschäftiges Treiben außerhalb der üblichen Gottesdienstzeit. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des universitären Forschungsschwerpunktes "Sprache und Raum" (SpuR) der Universität Zürich und des Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim rücken mit großem technischen Equipment an: 3-D-Scanner, 360°-Kamera, Eye-Tracking-Kamera (markiert in der Aufnahme mit einem Kreuz genau den Punkt, wo hingeschaut wird), Action-Kameras, DV-Kameras, Fotoapparate und Notebooks werden im Raum verteilt sein, wo sonst die Gläubigen sitzen oder der Pfarrer vor dem Altar steht.

Die unterschiedlichen Dokumentationstechnologien werden im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts eingesetzt, an dem neben den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die evangelische Kirchengemeinde von Rimbach zentral beteiligt ist. Ziel dieses Forschungsprojekts ist es, die "Kirche als Interaktionsraum" (so der offizielle Titel des Projekts) zu untersuchen. Das übergeordnete Ziel besteht darin, das besondere Verhältnis von Sprache und Raum, von Kirchenraum und Gottesdienst zu beleuchten. Neben wissenschaftlichen Ergebnissen werden auch wichtige Einblicke für die Gottesdienstpraxis selbst entstehen. Pfarrer Uwe Buß: "Für mich als Pfarrer ist es ausgesprochen interessant, meine eigene Praxis und die Begegnung mit der Gemeinde im Gottesdienst aus einer nicht theologischen, sondern analytischen Perspektive beleuchtet zu sehen."

Dazu wurden bislang bereits die unterschiedlichen Formen des Gottesdienstes, die in Rimbach gefeiert werden, mit Videokameras festgehalten. Will man jedoch genau verstehen, wie ein Gottesdienst als gemeinsames Ereignis begangen wird, muss man sich speziell auch um den Raum kümmern, in dem dieses Ereignis stattfindet.

Genau das wird am 18./19. August passieren: Der hohe technische Aufwand dient dazu, den Raum, der speziell für das Feiern von Gottesdiensten gebaut und ausgestattet wurde, soweit es die Technik erlaubt, systematisch zu erfassen und zu dokumentieren. So wird – um nur ein Beispiel zu nennen – der Kirchenraum mit einem 3-D-Scanner dokumentiert, um ein bis ins kleinste Detail realitätsgetreues, dreidimensionales Modell anzufertigen. In diesem Modell kann man sich dann für Analysezwecke beliebig bewegen: Man kann die Perspektiven des Pfarrers oder eines Gottesdienstbesuchers einnehmen und sieht dann den Raum wie er sich ihnen darstellt. Oder man kann Laufwege der Beteiligten nachgehen und an den Orten verweilen, wo sie standen oder saßen.

Kontakt:

Volker Gruch (Kirchengemeinde)
Mobil: 0170-7386997
E-Mail: nachtigall (at) fishpost.de

Reinhold Schmitt (IDS)
Tel.: 0621-1581461
E-Mail: reinhold.schmitt (at) ids-mannheim.de

Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) ist die zentrale außeruniversitäre Einrichtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte. Es gehört zu den 88 Forschungs- und Serviceeinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Näheres unter:<www.ids-mannheim.de>, <www.facebook.com/ids.mannheim> und <www.leibniz-gemeinschaft.de>.

Der universitäre Forschungsschwerpunkt (UFSP) "Sprache und Raum" (SpuR) bildet einen der universitären Forschungsschwerpunkte der Universität Zürich. Erforscht wird der fundamentale Zusammenhang von Sprache und Raum, wie er sich u.a. im komplexen Zusammenspiel von Sprache, Wahrnehmung, Bewegung und Handlung zeigt. Der seit dem 1.1.2013 bestehende UFSP "Sprache und Raum" untersucht diese grundlegenden Sprache-Raum-Schnittstellen mit neuen Technologien der Datenerhebung und -verarbeitung. Näheres unter: <www.uzh.ch/de/research/priorityprograms/university.html>

Diese Pressemitteilung im PDF-Format.