IDS-Logo
Aktuelles
15.03.2018

Ausstellung

7. März - 7. Mai 2018: Spiegelverkehrt Tagebücher 2008-2017, Arbeiten von Dorle Schimmer, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

13.03.2018

Workshop

26. - 27. April 2018: Verb Classes, Semantic Frames, und Constructions, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

12.03.2018

Girls’Day im IDS

Mädchen-Zukunftstag am 26. April 2018[mehr]

Kategorie: IDSweit

11.03.2018

Gastvortrag

7. Mai 2018, 14:30 Uhr: Rebekka Studler (Universität Basel): Spracheinstellungen in der Deutschschweiz: Was es bedeutet, was Laien sagen, IDS Mannheim[mehr]

Kategorie: IDSweit

10.03.2018

Eröffnungstagung: Journal für Medienlinguistik

17. - 18. Mai 2018: Journal für Medienlinguistik, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

09.03.2018

ars grammatica 2018

21. - 22. Juni 2018: Theorie und Empirie im Sprachvergleich, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

08.03.2018

Jahrestagung 2019

12. - 14. März 2019: Sprache in den sozialen Netzwerken (Arbeitstitel), Congress Center Rosengarten Mannheim

Kategorie: IDSweit

Leichte Sprache – Verständliche Sprache

19. - 20. Oktober 2017
Vortragssaal des Instituts für Deutsche Sprache (IDS), R 5, 6-13, Mannheim

Achtung: Anmeldungen für die interessierte Öffentlichkeit sind – wegen der bisher schon vorliegenden großen Anmeldezahl – leider NICHT mehr möglich.

In den letzten Jahren hat die gesellschaftliche Debatte zum Thema Inklusion deutlich an Dynamik gewonnen; ein Teilthema dieser Inklusionsdebatte stellt die "Leichte Sprache" dar. Dabei handelt es sich um einen Ansatz, Texte für kommunikativ eingeschränkte Menschen verständlich zu machen und barrierefreie Kommunikation zu ermöglichen. Daneben gibt es verwandte Phänomene wie etwa "einfache Sprache" und "bürgernahe Sprache" mit ähnlichem Adressatenkreis.

Das Institut für Deutsche Sprache veranstaltet gemeinsam mit der Gesellschaft für deutsche Sprache in Verbindung mit dem Deutschen Sprachrat vom 19. bis 20. Oktober 2017 ein Kolloquium mit dem Titel "Leichte Sprache – Verständliche Sprache", in dessen Rahmen der Phänomenbereich, sein Hintergrund und die empirische Überprüfung diskutiert werden. Ein weiteres Ziel dieser Veranstaltung ist es, die akademische Perspektive mit derjenigen der in der Praxis mit Leichter Sprache befassten Akteure zusammenzubringen. Dazu ist, neben einer Reihe von Fachvorträgen, eine Podiumsdiskussion geplant.

Flyer vom Kolloquium als pdf

PROGRAMM

Donnerstag, 19. Oktober 2017

ÖFFENTLICHE PODIUMSDISKUSSION

18:00-20:00 Uhr: Ursula Bredel (Universität Hildesheim), Gisela Holtz (Netzwerk "Leichte Sprache"), Arne Janssen (Gesellschaft für deutsche Sprache) und Brigitte Vogel-Janotta (Deutsches Historisches Museum)

Moderation: Albrecht Plewnia (Institut für Deutsche Sprache)

Freitag, 20. Oktober 2017

FACHVORTRÄGE

9:15- 9:30 Uhr: Begrüßung (Ludwig M. Eichinger/Peter Schlobinski)

9:30-10:05 Uhr: Ursula Bredel: Leichte Sprache und Inklusion

10:05-10:40 Uhr: Bettina M. Bock: Leichte Sprache aus empirischer Perspektive

10:40-11:05 Uhr: Kaffeepause

11:05-11:40 Uhr: Silvia Hansen-Schirra/Silke Gutermuth: "Ist Leichte Sprache wirklich leicht?  Eine vergleichende Rezeptionsstudie verschiedener Adressatengruppen"

11:40-12:05 Uhr: Sibylle Hallik: Einfache und Leichte Sprache

12:05-12:40 Uhr: Andrea-Eva Ewels / Lutz Kuntzsch: Fairständliche Verwaltungssprache

12:40-12:50 Uhr: Abschließende Worte

 

Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) ist die zentrale außeruniversitäre Einrichtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte. Es gehört zu den 91 Forschungs- und Serviceeinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft.

Näheres unter: