IDS-Logo
Aktuelles
05.10.2017

Ausstellung

"Luther und die deutsche Sprache" - Ausstellung mit ausgewählten Werken von und über Luther aus den Beständen der IDS-Bibliothek[mehr]

Kategorie: Bibliothek-IDSweit

04.10.2017

Ausstellung

18. Oktober 2017 - 16. Februar 2018: Bild-Sprache, Arbeiten von Wolfgang Glass, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

29.09.2017

Workshop

15. - 16. Dezember 2017: 4. MaTüBe-Workshop, "Syntax, Semantik und Illokution", IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

28.09.2017

Jahrestagung 2018

13. bis 15. März 2018, Neues vom heutigen Deutsch: Empirisch - methodisch - theoretisch, Congress Center Rosengarten, Mannheim

Kategorie: IDSweit

27.09.2017

Arbeitstagung zur Gesprächsforschung

21. - 23. März 2018: 21. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung Rahmenthema: "Vergleichende Gesprächsforschung", IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

„Schüler machen Wörterbücher − Wörterbücher machen Schule"

So endgeil können Projekttage sein

Am 25. und 26. Januar 2017 veranstalten das Institut für Deutsche Sprache (IDS) und der Lehrstuhl „Germanistische Linguistik“ der Universität Mannheim im Rahmen des Denkwerk-Projekts „Schüler machen Wörterbücher – Wörterbücher machen Schule“ gemeinsame Projekttage mit Vorträgen und Workshops rund um das Thema „Wörterbuch“. Das Projekt wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert und dient der Vernetzung und Vermittlung von Wissenschaft.

Den drei teilnehmenden 9. Klassen des Mannheimer Johann-Sebastian-BachGymnasiums wird ein Einblick in die aktuelle geisteswissenschaftliche Forschung ermöglicht. Unter dem Motto „als Schüler kommen und als Forscher gehen“ beschäftigen sich die Schüler(innen) mit den Arbeitsweisen der modernen Linguistik, vor allem mit den Bereichen Korpuslinguistik und korpusbasierte Lexikografie. Außerdem machen sich die Teilnehmenden mit der Wiki-Technologie vertraut. Sie werden selbst aktiv und verfassen in Kleingruppen eigene Wörterbuchartikel zu selbst gewählten Wörtern wie Flashmob, endgeil oder vorglühen. Im Zuge des Projekts werden darüber hinaus auch öffentlich zugängliche Lehrmaterialien erstellt. Betreut werden die Schulklassen durch ein wissenschaftliches Projektteam, studentische Mentor(inn)en und Lehrkräfte. Dabei werden Projektpartnerschaften zwischen Wissenschaft und Schule gefördert. Außerdem verändert sich die Rolle der teilnehmenden Jugendlichen – aus passiven Konsument(inn)en werden aktive Produzent(inn)en von Wörterbuchinhalten.

Weitere Informationen unter: http://www1.ids-mannheim.de/lexik/denkwerk.html.  

Diese Pressemitteilung im PDF-Format.
 
Ansprechpartnerinnen:

Dr. Antje Töpel
Institut für Deutsche Sprache
Abteilung Lexik
R 5, 6-13
D-68161 Mannheim
Tel.:+49 621 1581 434
toepel (at) ids-mannheim.de

Nadja Radtke
Seminar für deutsche Philologie
Universität Mannheim
Germanistische Linguistik
D-68131 Mannheim
Tel.: +49 621 181 2330
nadja.radtke (at) uni-mannheim.de 
 
 
Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) ist die zentrale außeruniversitäre Einrichtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte. Es gehört zu den 88 Forschungs- und Serviceeinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Näheres unter: <www.ids-mannheim.de>, <www. facebook.com/ids.mannheim> und <www.leibniz-gemeinschaft.de>.

Der Lehrstuhl „Germanistische Linguistik“ gehört zur Philosophischen Fakultät der Universität Mannheim. Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls liegen in den Bereichen der Korpuslinguistik, der Internetlexikografie und der multimodalen Analyse von Texten und Diskursen in sozialen Medien. In den Forschungsprojekten des Lehrstuhls arbeiten die wissenschaftlichen Mitarbeiter(innen) mit nationalen und internationalen Partner(inne)n zusammen. Näheres unter: <http://germanistik.uni-mannheim.de/abteilungen/germanistische_linguistik/prof_dr_angelika_storrer/index.html>.