IDS-Logo
Aktuelles
15.03.2018

Ausstellung

7. März - 7. Mai 2018: Spiegelverkehrt Tagebücher 2008-2017, Arbeiten von Dorle Schimmer, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

13.03.2018

Workshop

26. - 27. April 2018: Verb Classes, Semantic Frames, und Constructions, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

12.03.2018

Girls’Day im IDS

Mädchen-Zukunftstag am 26. April 2018[mehr]

Kategorie: IDSweit

11.03.2018

Gastvortrag

7. Mai 2018, 14:30 Uhr: Rebekka Studler (Universität Basel): Spracheinstellungen in der Deutschschweiz: Was es bedeutet, was Laien sagen, IDS Mannheim[mehr]

Kategorie: IDSweit

10.03.2018

Eröffnungstagung: Journal für Medienlinguistik

17. - 18. Mai 2018: Journal für Medienlinguistik, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

09.03.2018

ars grammatica 2018

21. - 22. Juni 2018: Theorie und Empirie im Sprachvergleich, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

08.03.2018

Jahrestagung 2019

12. - 14. März 2019: Sprache in den sozialen Netzwerken (Arbeitstitel), Congress Center Rosengarten Mannheim

Kategorie: IDSweit

„Interaktion und Medien“

20. Arbeitstagung für Gesprächsforschung
29. bis 31. März 2017, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim

Unser Alltag ist ohne Medien kaum vorstellbar. Das Smartphone ist ständiger Begleiter, das Tablet liegt griffbereit zum Twittern auf dem Wohnzimmertisch, während der Sonntagskrimi im Fernsehen läuft.

Über Medien werden Informationen und zwischenmenschliche Kommunikation vermittelt, vervielfältigt, gespeichert und verbreitet. Das hat auch Auswirkungen auf die Interaktion.

Durch Medien wird Interaktion erstens mobil, wenn sie stattfinden kann, ohne dass die Kommunikationspartnerinnen und -partner zur selben Zeit am selben Ort sind, Sie verändern dadurch nicht bloß Interaktion, sie schaffen auch neue soziale Räume, z.B. in virtuellen Spielwelten.

Durch Medien bleibt Interaktion zweitens zugänglich, wenn sie z.B. in Videoaufnahmen oder in Sozialen Medien gespeichert wird.

Durch Medien wird Interaktion drittens inszeniert, denkt man etwa an Talkshows oder Fernsehfilme.

Viertens können durch Medien traditionelle Kommunikationsformate miteinander verschmelzen, wenn z.B. private Kommunikation auf Facebook öffentlich einsehbar wird, oder das Videotelefonat eine Face-to-Face-Situation suggeriert.

Auf der Arbeitstagung zur Gesprächsforschung kommen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Forschungsschwerpunkten Medienlinguistik, Medien-
soziologie, Medienpsychologie und Medienpädagogik zusammen, um zu diskutieren, wie sich Interaktion in und durch Medien gestaltet und verändert.

Nähere Informationen zur Tagung und das Programm finden Sie unter: http://tagung.gespraechsforschung.de

Diese Pressemitteilung im PDF-Format.

Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) http://www.ids-mannheim.de/ ist die zentrale außeruniversitäre Einrichtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte. Es gehört zu den 91 Forschungs- und Serviceeinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Näheres unter: http://www.ids-mannheim.de, http://www.facebook.com/ids.mannheim und http://www.leibniz-gemeinschaft.de