IDS-Logo

Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13
D-68161 Mannheim

Postanschrift:
Postfach 10 16 21
D-68016 Mannheim

Tel.: +49 621 1581-125
Fax: +49 621 1581-200

E-Mail: direktor (at) ids-mannheim.de
Internet: www.ids-mannheim.de

Institut für Deutsche Sprache
Stiftung des bürgerlichen Rechts

Direktor:
Professor Dr. Dr. h.c. mult.
Ludwig M. Eichinger

Stellenausschreibung

Am Institut für Deutsche Sprache (Mannheim) ist im Programmbereich Forschungsinfrastrukturen für das Projekt „TextTransfer - Korpusgestützte Erkennung von Verwertungsmustern in wissenschaftlichen Texten“ ab 1. März 2017 eine Stelle als

wissenschaftlicher Mitarbeiter / wissenschaftliche Mitarbeiterin
(Kennziffer 2/2017)

zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe TV-L 13. Die Stelle ist befristet auf die Projektlaufzeit und endet am 30.11.2018. Die Beantragung eines Anschlussprojektes ist geplant. Arbeitsort ist das IDS Mannheim.

Das Projekt zielt in Zusammenarbeit mit der Technischen Informationsbibliothek (TIB), Hannover, auf die Erkennung von semantischen Mustern des Wissens- und Technologietransfers durch automatische Ausleseverfahren mit korpusanalytischen Werkzeugen und Methoden in Texten wissenschaftlicher Dokumentation ab.

Die Aufgabengebiete des wissenschaftlichen Mitarbeiters / der wissenschaftlichen Mitarbeiterin :

  • Anwendung korpusanalytischer Verfahren, automatischer Lernverfahren und maschinengestützter semantischer Mustererkennung
  • Ansprechperson für das Projektteam zu computerlinguistischen, projektbezogenen Fragestellungen
  • Teilnahme an Projekttreffen
  • Führung von zwei wissenschaftlichen Hilfskräften, Fachbereich Computerlinguistik

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium der Computerlinguistik, Social Computing, Data Science oder Informatik
  • Praktische Kenntnisse in den Bereichen korpusanalytische Verfahren, automatische Lernverfahren und maschinengestützte Lernverfahren
  • Erfahrung in der Erstellung von daten- oder theoriengeleiteten Kodierschemata
  • Erfahrung im Bereich der Datenannotation und Schulung von Annotator(inn)en
  • Erfahrung auf dem Gebiet der Evaluation von maschinellen Lernverfahren und Fehleranalyse
  • Erfahrungen in (Forschungs)Projektarbeit
  • Fähigkeit zur selbstständigen und sorgfältigen Arbeit
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit

Auskünfte erteilt Prof. Dr. Andreas Witt per E-Mail: witt (at) ids-mannheim.de.

Das IDS strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an. Bewerbungen qualifizierter Wissenschaftlerinnen werden daher besonders begrüßt. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird vom IDS im besonderen Maße gefördert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse in Kopie, Schriftenverzeichnis) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 28.02.2017 an folgende Adresse:

Institut für Deutsche Sprache (IDS)
Der Direktor
Postfach 10 16 21
D-68016 Mannheim.