Aktuelles

Stellenausschreibung

Am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (Mannheim), Abteilung Lexik, ist für das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt "Deutsche Lehnwörter in polnischen Dialekten als Spiegel des Sprachkontakts" ab 1. April 2019 eine

Wissenschaftler-Stelle (m/w/d)
(TV-L E 13 / 50% / Kennziffer 3/2019)

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Das Deutsche hat erhebliche Spuren im Wortschatz seiner Nachbarsprache Polnisch hinterlassen. Während deutsche Entlehnungen im Schrift- und Standardpolnischen auf hohem Niveau dokumentiert worden sind, gibt es bislang keine umfassende Untersuchung zum lexikalischen Einfluss des Deutschen in den polnischen Dialekten. Ziel des interdisziplinären Projekts ist die Erstellung eines innovativen Wörterbuchs zu diesem Thema, das im Lehnwortportal Deutsch (lwp.ids-mannheim.de) des IDS frei zugänglich veröffentlicht wird.

Aufgaben:

Sie sind für die Konzeption und Implementierung der Software-Infrastruktur des Projekts verantwortlich, erstellen datenbankgestützte Software-Tools für die Arbeit der im Projekt tätigen Lexikografinnen und Lexikografen und konzipieren die zweisprachige Online-Präsentation der Wörterbuchartikel. Ihnen obliegt die laufende IT-Unterstützung des an mehreren Standorten tätigen lexikografischen Teams und die Administration, Auswertung und Prüfung der Projektdaten. Auf Sie wartet ein facettenreiches, innovatives Arbeitsfeld im Bereich der Digital Humanities, das Ihnen an einem international renommierten Institut weitreichende Gestaltungs- und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten an der Schnittstelle zu geisteswissenschaftlichen Fragestellungen bietet.

Voraussetzungen: 

  • abgeschlossenes Studium der Linguistik, Computerlinguistik, Informatik, Digital Humanities oder eines angrenzenden oder verwandten Faches
  • Erfahrung in der Entwicklung von Webapplikationen (Backend und Frontend), idealerweise im Java-Umfeld
  • Kenntnisse in XML- sowie relationaler Datenbanktechnologie
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich selbständig und effizient in neue informatische Bereiche einzuarbeiten
  • sehr ausgeprägte Teamfähigkeit; strukturierter und selbständiger Arbeitsstil
  • wünschenswert sind sprachwissenschaftliche, philologische oder lexikographische Grundkenntnisse
  • wünschenswert sind Kenntnisse einer slavischen Sprache, vorzugsweise Polnisch

Das IDS strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an. Bewerbungen qualifizierter Wissenschaftlerinnen werden daher besonders begrüßt. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird am IDS in besonderem Maße gefördert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer und dem Betreff "Polnische Dialekte" bis zum 4. März 2019 per E-Mail oder Post an

Leibniz-Institut für Deutsche Sprache
Der Direktor
Postfach 10 16 21
D-68016 Mannheim

oder per E-Mail an: pfuetzer (at) ids-mannheim.de