Gastvortrag von Craig A. Volker (Divine Word University, Madang/Papua-Neuguinea) und Doris Stolberg (IDS)

Hiermit lade ich alle interessierten Mitarbeiterinnen,  Mitarbeiter und die Gäste des Instituts für Deutsche Sprache ein.

Tok Pisin und Deutsch

Tok Pisin, eine englischbasierte Pidgin-/Kreolsprache, ist eine der Nationalsprachen Papua-Neuguineas. Seine Entstehung geht zurück auf koloniale Kontexte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Die frühe Periode des Tok Pisin fällt zeitlich und räumlich mit der deutschen Kolonialherrschaft in Gebieten des Südpazifiks zusammen. Dadurch gelangte ein gewisser Anteil deutsch-originärer Wörter in den ursprünglichen lexikalischen Bestand dieser Sprache.

Wir laden zu zwei Vorträgen ein, in denen die lexikographische Erfassung des Tok Pisin aus verschiedenen Perspektiven thematisiert wird.

14.15 – 15.00 Uhr: Die Entstehung des Oxford Tok Pisin Dictionary

Craig A. Volker (Divine Word University, Madang/Papua-Neuguinea) spricht über die Entstehung dieses zweisprachigen Wörterbuchs (Tok Pisin/Englisch), an dem er selbst maßgeblich mitgearbeitet hat.

15.00 - 15.45 Uhr: Deutsche Wörter im Tok Pisin

Doris Stolberg (IDS) berichtet über den aktuellen Stand der Arbeit an einem Wörterbuch deutsch-originärer Wörter im Tok Pisin, für das lexikographische Quellen zu Tok Pisin und verwandten Varietäten aus dem Zeitraum von 1911 bis heute ausgewertet werden.

Zeit: Dienstag, 23.6.2015, 14.15 Uhr – 15.45 Uhr
Ort: Vortragssaal des Instituts für Deutsche Sprache (IDS)