IDS-Logo

Direktion und zentrale Forschung

Prof. Dr. Andreas Witt

Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13, Büro NZ.3
D-68161 Mannheim

E-Mail:
witt (at) ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 165
Fax: +49 621 / 1581 – 200

Prof. Dr. Andreas Witt

Funktion:

  • seit dem 01.04.2017: Professor für Digital Humanities (Sprachliche Informationsverarbeitung) an der Universität zu Köln
  • Leiter des Programmbereichs Forschungsinfrastrukturen
  • Honorarprofessor für Digital Humanities an der Universität Heidelberg

Aufgaben:

Koordination der Kooperation von Rechenzentrum, Bibliothek und dem Forschungsbereich zu Forschungsinfrastrukturen.

Koordination der IDS-Projekte: Forschungskooperation und Vernetzung, Langzeitarchivierung, Standards und Recht (zusammen mit Dr. Marc Kupietz und Dr. Thomas Schmidt), Zentrum für germanistische Forschungsprimärdaten, TextTransfer, CLARIN-D (zusammen mit Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ludwig M. Eichinger und Dr. Thomas Schmidt), Leibniz-WissenschaftsCampus

Forschungsinteressen:

Texttechnologie, Digital Humanities, Informationsmodellierung, Korpuslinguistik, Markup-sprachen

Auszeichnungen:

Mitwirkung in Gremien:

Zur Person:

  • geboren in Weimar
  • 1984:Schulabschluss (POS Philipp-Müller in Weimar)
  • 1986:Abschluss der Berufsausbildung als Facharbeiter für Datenverarbeitung
  • 1986-87:Operator von Großrechnern (ESER-Rechner) im "VEB Weimar-Werk"
  • 1987: Ausreise aus der DDR (Übersiedlung von Weimar nach Regensburg)
  • 1989:Erwerb der fachgebunden Hochschulreife an der Berufsoberschule (BOS Wirtschaft) in Regensburg
  • 1990: Erwerb der allgemeinen Hochschulreife
  • 1990: div. Hilfsarbeitertätigkeiten in München
  • 1991: Arbeit als Operator (IBM/36) am Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) in München-Grünwald
  • 1991 - 1996: Magisterstudium (Linguistik, Informatik und Psychologie) an der Universität Bielefeld
  • 1996 - 2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (ab Feb. 2002 wissenschaftlicher Assistent) im Arbeitsbereich Computerlinguistik und Texttechnologie an der Universität Bielefeld
  • 2006 - 2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen; Koordination des Projektes Nachhaltigkeit linguistischer Daten, Kooperationsprojekt der SFBs Linguistische Datenstrukturen (Tübingen), Mehrsprachigkeit (Hamburg) und Informationsstruktur (Potsdam und HU Berlin)
  • seit 2009: Mitarbeiter am IDS
  • seit 2009: Lehrbeauftragter am Institut für Computerlinguistik der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • seit Februar 2014: Honorarprofessor für Digital Humanities an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Publikationen:

siehe alphabetischen Katalog

Lehrveranstaltungen:

Liste der Lehrveranstaltungen

Abgeschlossene betreute Dissertationen:

Liste der Dissertationen als pdf