IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : DirektionSprache im öffentl. Raum : : Deutsch in der Welt
Deutsch in der WeltDeutsch in der WeltDeutsch in der WeltDeutsch in der WeltDeutsch in der WeltDeutsch in der Welt

Direktion und zentrale Forschung

Aktuelles

Gastvorträge

7. Mai 2018, 14:30 Uhr: Rebekka Studler (Universität Basel): Spracheinstellungen in der Deutschschweiz: Was es bedeutet, was Laien sagen, IDS Mannheim [mehr]


Umfrage zu Sprachen und Dialekten

In Pfalzdorf, Louisendorf und Neulouisendorf
Link zum Online-Fragebogen


Zuletzt erschienen

März 2018: Handbuch der deutschen Sprachminderheiten in Übersee; hrsg. von Claudia Riehl und Albrecht Plewnia

Personal

Leitung:
Dr. Albrecht Plewnia

Sekretariat:
Heike Kalitowski-Ahrens

Wiss. Angestellte:
Dr. Astrid Adler
Dr. Rahel Beyer
Dr. Ibrahim Cindark
Katharina Dück
David Hünlich, PhD
Dr. Andrea Kleene
Santana Overath
Dr. Doris Stolberg

Deutsch in der Welt

Der Blick auf die Sprachenwelt Europas ist traditionell nationalsprachlich geprägt. Tatsächlich gibt es aber in Zentraleuropa eine ganze Reihe von Sprachminderheitenkonstellationen unter Beteiligung des Deutschen, und zwar mit dem Deutschen als Minderheitensprache am Rande des geschlossenen deutschen Sprachgebiets ebenso wie als Mehrheitssprache für verschiedene autochthone sowie migrationsinduzierte Minderheitensprachen innerhalb des deutschen Sprachgebiets. Ziel des Projekts ist eine systematische Erfassung und Darstellung dieser verschiedenen Minderheitenkonstellationen.

Projektleitung:
Dr. Albrecht Plewnia

Mitarbeiterinnen:
Dr. Rahel Beyer
Katharina Dück
Dr. Doris Stolberg