IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Grammatik : : Personal : : 
Renate RaffelsiefenRenate RaffelsiefenRenate RaffelsiefenRenate RaffelsiefenRenate RaffelsiefenRenate Raffelsiefen

PD Dr. Renate Raffelsiefen

Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13, Büro 2.14
D-68161 Mannheim

E-Mail:
raffelsiefen (at) ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 214
Fax: +49 621 / 1581 – 200

PD. Dr. Renate Raffelsiefen


Funktion

Seit 01.11.2005 wissenschaftliche Angestellte in der Abteilung Grammatik des IDS.

Privatdozentin an der Freien Universität Berlin.

Aufgaben

Leitung des Projekts Wortphonologie.

Werdegang

  • Studium der Skandinavistik, Germanistik, Völkerkunde an der Universität zu Köln und an der Universität Uppsala, Schweden.
  • 1985 Magister an der Universität zu Köln.
  • 1985-1992 Studium der Germanistik und Allgemeinen Sprachwissenschaft an der University of Washington, Seattle, U.S.A.
  • 1992 Promotion im Fach Allgemeine Sprachwissenschaft an der University of Washington, Seattle.
  • 1992-1995 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft an der Universität Düsseldorf.
  • 1995-2004 Assistentin am Institut für Englische Philologie an der Freien Universität Berlin.
  • 2004 Habilitation im Fach Anglistische Sprachwissenschaft an der Freien Universität Berlin.
  • 2005 Gastprofessur für Allgemeine Sprachwissenschaft an der Technischen Universität Berlin.
  • 2008-09 Beurlaubung zwecks Vertretung der Professur für Englische Philologie: moderne Sprachwissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Forschungsinteressen

Phonologie, Morphologie, Bedeutungswandel, Sprachvergleich.

Vortragstätigkeit (aktuell)

06. Dezember 2017:  Vortrag "Abstractness in phonology:"discovery procedures" revisited", Université Paris 8.

11. - 12. November 2017:  Vortrag "Positional faithfulness in stemfinal position in German", Workshop "Strength in Grammar", Universität Leipzig.

28. - 29. September 2017:  Poster "Diphthongs versus monophthongs in English", gemeinsam mit Anja Geumann. Phonetik und Phonologie im deutschsprachigen Raum, Humboldt Universität und Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft Berlin.

28. - 29. September 2017:  Poster  "Vergleich der Quantität, Qualität und Dynamik in den deutschen <a>-Lauten", gemeinsam mit Sandra Hansen-Morath und Anja Geumann . Phonetik und Phonologie im deutschsprachigen Raum, Humboldt Universität und Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft Berlin.

22. - 23. Juni 2017: Kurzvortrag und Poster "Identifying quality differences in low vowels in German with linear mixed models and logistic regression", gemeinsam mit Sandra Hansen-Morath und Anja Geumann. 38th TABU Dag, Groningen.

12. - 14. Juni 2017: Poster "The phonology and phonetics of vowel trajectories in English", gemeinsam mit Anja Geumann. Phonetics and Phonology in Europe 2017, PAPE 2017, Köln. 

24. - 26. Mai 2017: Vortrag "Affix allomorphy might very well be phonologically optimizing, ALWAYS!" 25th Phonology Meeting, Manchester.

11. - 13. Mai 2017: Vortrag "Köpfigkeit in der Wortprosodie". Workshop "Köpfigkeit und/oder grammatische Anarchie?", Freie Universität Berlin.

09.-11. November 2016: Vortrag "Converging results from phonological and phonetic analyses: the role of corpora", gemeinsam mit Anja Geumann. IDS Mannheim: 6. Internationale Konferenz Grammar and Corpora (GaC 2016).

15. Oktober 2016: Vortrag "Allomorphy in German verb paradigms". PTA (Phonological Theory Agora), Tours.

14. Oktober 2016: Vortrag "Phonemic analysis and lexical representation". PTA (Phonological Theory Agora), Tours.

14. Oktober 2016: Poster: "AI vs. AU in American English compared to German", gemeinsam mit Anja Geumann. 12. Tagung Phonetik und Phonologie im deutschsprachigen Raum, München.

26.-28. Mai 2016: Vortrag "Converging evidence for biphonemic diphthongs in German", gemeinsam mit Fabian Brackhane. Manchester: 24th Phonology meeting.

06. Februar 2016: Vortrag "Highly odd", gemeinsam mit Jack Hoeksema. Utrecht: "Tin-daag".

Lehre (aktuell)

SoSe 2017, „AS Levels of Linguistic Analysis II: Allomorphy patterns in English and German", Seminar (Block), 31.7.2017 - 4.8.2017 an der Freien Universität Berlin

Publikationen

siehe alphabetischen Katalog