IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Grammatik : : Personal : : 
Beata TrawinskiBeata TrawinskiBeata TrawinskiBeata TrawinskiBeata TrawinskiBeata Trawinski

Dr. Beata Trawiński

Institut für Deutsche Sprache
Augustaanlage 32, Büro 13
D-68161 Mannheim

E-Mail:
trawinski (at) ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 234
Fax: +49 621 / 1581 – 200

Dr. Beata Trawiński


Funktion

Seit 01.04.2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung "Grammatik"

Aufgaben

Arbeitsgebiete und Forschungsinteressen

  • Sprachen: Deutsch und die slawischen Sprachen (insbesondere Polnisch)
  • linguistische Schwerpunkte: Verbgrammatik, Kontrolle, Kongruenz, Koordination und Komitativität, Pluralität, (sekundäre) Präpositionen, Pronomina und Anaphorizität, Polarität, Mehrwortlexeme
  • linguistische Bereiche und Methoden: Sprachtypologie und Sprachvergleich, Morphosyntax und Semantik-Pragmatik, Korpuslinguistik, quantitative Linguistik, Grammatik-Engineering
  • grammatiktheoretische Rahmen: Head-​Driv­en Phrase Struc­ture Gram­mar, modelltheoretische Semantik

Zur Person

  • Studium der Slawischen Philologie, Maria Curie-Skłodowska-Universität, Lublin / Polen (Schwerpunkt: Russisch, weitere Sprachen: Polnisch, Tschechisch, Bulgarisch)
  • Promotion im Fach Allgemeine Sprachwissenschaft / Computerlinguistik, Universität Tübingen
  • wissenschatliche Mitarbeiterin an der Universität Tübingen
  • Universitätsassistentin an der Universität Wien
  • Lehrtätigkeit an den Universitäten Wien, Tübingen und Passau
  • Koorganisation der Tagung Grammar and Corpora

Aktuelle Vortragstätigkeit

2017

  • 31. Januar 2017: Gastvortrag von Beata Trawiński "Grammatikvergleich unter der Anwendung korpusgetriebener distributioneller Methoden. Eine Fallstudie zum Imperativ im Deutschen, Englischen, Russischen, Polnischen und Tschechischen", Universität Stuttgart
  • 23. Januar 2017: Vortrag von Beata Trawiński "Grammatikometrie im Sprachvergleich", MaTüBe-Workshop "Komplexe Sätze", 23.-24.01.2017, Leibniz-Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft, Berlin

2016

  • 30. November 2017: Gastvortrag von Beata Trawiński "Eine kookurrenzbasierte Analyse der Kategorie Imperativ im germanisch-slavischen Vergleich", Universität Tübingen
  • 10. November 2016: Posterpräsentation von Beata Trawiński und Piotr Bański "Zur Motivation einer neuen Sprachressource für funktional orientierte kontrastive Grammatiken: Das CoMParS-Projekt" auf der Tagung "Grammar and Corpora 2016", IDS
  • 02. September 2016: Vortrag von Beata Trawiński "A grammaticometric approach to the Slavic aspect" auf dem 49th Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea, University of Naples Federico II, Naples
  • 13.05.2016: Vortrag von Beata Trawiński "Messung der Distanz zwischen grammatischen Kategorien im sprachübergreifenden Kontext" auf der internationalen Konferenz "Grammatische Kategorien aus kontrastiver Sicht" an der Moskauer Städtischen Universität, Moskau (Russische Föderation)

 2015

  • 04. Dezember 2015: Vortrag von Patrick Brandt , Beata Trawinski und Angelika Wöllstein "(Anti-­)Kontrolle und Satzwertigkeit. Deutsch-Polnisch kontrastiv" auf dem Workshop "Nebensatzphänomene – aktuelle Kontroversen und Herausforderungen", Universität Tübingen.
  • 25. September 2015: Vortrag von Beata Trawiński "The Usage of the Imperative in English, German, Polish and Czech: A Lemma-driven Analysis." - Jahrestagung der Polnischen Gesellschaft für Kognitive Linguistik, Marie-Curie-Sklodowska-Universität, Lublin, Polen. 
  • 4. September 2015: Vortrag von Beata Trawiński "Measuring the Similarity of the Aspect in Russian, Polish and Czech based on Grammatical Co-occurence Patterns." - Jährliche Tagung der Slavic Linguistic Society, Universität Heidelberg. 
  • 26. August 2015: Vortrag von Angelika Wöllstein, Beata Trawiński und Patrick Brandt "Infinitivkonstruktionen – Selektion und Verwendung" - XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Shanghai.
  • 26. August 2015: Vortrag von Beata Trawiński "Zur Vergleichbarkeit grammatischer Kategorien: Ein vektor-basierter Ansatz" - XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Shanghai.
  • 06. März 2015: Vortrag von Patrick Brandt, Beata Trawiński und Angelika Wöllstein "Kontrolle und Obviation im Polnischen und Deutschen", in der AG 5 auf der 37. Jahrestagung der DGfS „Grammatische Modellierung und sprachliche Verschiedenheit“ vom 04.-06.03.2015 in Leipzig

2014

  • 12. Dezember 2014: Vortrag von Patrick Brandt, Beata Trawiński und Angelika Wöllstein "Argumentstruktur und Kontrollwechsel im Sprachvergleich", auf der Tagung "Komplementsätze", IDS Mannheim
  • 2. Oktober 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Zum Konzept einer typologisch-orientierten Datenbank von Parallelsequenzen des Deutschen und anderer europäischer Sprachen", auf der Internationalen Tagung "Kontrastive Grammatikschreibung im europäischen Vergleich: Theorie, Methoden und Anwendungen", an der Universidade de Santiago de Compostela, Spanien
  • 12. September 2014: Vortrag von Beata Trawiński "The limitations of corpus-based methods in cross-linguistic studies", auf dem 47th Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea, an der Adam Mickiewicz University in Posen, Polen
  • 24. Juli 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Parallel corpora and functionalist-oriented contrastive studies", auf der Tagung "4th Using Corpora in Contrastive and Translation Studies Conference", an der Lancaster University, Großbritannien
  • 22. Juli 2014: Vortrag und Posterpräsentation von Beata Trawiński "Using corpus annotation for teaching contrastive linguistics" auf der Tagung "11th Teaching and Language Corpora Conference", an der Lancaster University, Großbritannien
  • 25. Juni 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Verifying the Equivalence of Grammatical Categories across Languages through Their Distribution Patterns", auf der Tagung "Grammar and Corpora", an der Universität Warschau, Polen
  • 3. Juni 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Verteilung und Häufigkeit von Wortarten als Manifestation sprachlicher Wechselwirkungen. Korpuslinguistische Fallstudien zu deutschen und slawischen Sprachvarietäten", auf der Interdisziplinären polnisch-österreichischen wissenschaftlichen Tagung "Sprachliche Wechselbeziehungen in der Habsburgermonarchie", an der Polnischen Akademie der Wissenschaften – Wissenschaftliches Zentrum in Wien, Wien, Österreich
  • 8. Mai 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Towards Multilingual Constraint-Based Grammars", auf der Tagung "Mapping Methods: Approaches to Language Studies" (MaMe-2014), in Tartu, Estland
  • 13. März 2014: Vortrag von Silvia Kutscher und Beata Trawiński "Konzeption einer kontrastiv – typologischen Verbgrammatik", auf der Sitzung des Internationalen Wissenschaftlichen Rats, IDS, Mannheim
  • 10. März 2014: Vortrag und Posterpräsentation von Beata Trawiński (zusammen mit Manfred Sailer und Frank Richter), "Expressions with Bound Words. Linguistic Resource and Relevance for PARSEME" , auf dem 2. Generaltreffen der COST-Aktion IC1207 "Parsing and multi-word expressions. Towards linguistic precision and computational efficiency in natural language processing (PARSEME)", in Athen, Griechenland

Aktuelle Publikationen

Beata Trawiński (2016): "Linguistic Data in Contrastive Studies. Addressing the Need for a Multilingual Parallel Resource Annotated with Semantic-Functional Information". In  Domínguez Vázquez, María José und Kutscher, Silvia (Hrsg.): "Interacción entre gramática, didáctica y lexicografía. Estudios contrastivos y multicontrastivos", Berlin/Boston: De Gruyter, Seiten  85–98.

Beata Trawiński (2016): "Messung der Distanz zwischen grammatischen Kategorien im sprachübergreifenden Kontext". In Anna V. Averina: "Grammatitscheskije kategorii v kontrastivnom aspektje. Sbornik nautschnych statjej no materialam mjeschdunarodnoj konfjerjentschii, Moskva, 11-14 maja 2016" [Grammatische Kategorien aus kontrastiver Sicht. Sammelband zur internationalen Konferenz, Moskau, 11.-14.05.2016], Band 1. Moskau: Moskauer Städtische Universität, Seiten 116-120.

Beata Trawiński (2016): "Zur Vergleichbarkeit grammatischer Kategorien: Ein vektor-basierter Ansatz". In Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki (Hrsg.): "Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015. Germanistik zwischen Tradition und Innovation", Band 2, Reihe "Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG)", 21. Frankfurt am Main (u.a.): Peter Lang.

Brandt, Patrick, Trawiński, Beata und Angeika Wöllstein (2016): Infinitivkonstruktionen – Selektion und Verwendung. In: Zhu, J., Zhao, J. und M. Szurawitzki (Hrsg.): Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongress Shanghai 2015. Germanistik zwischen Tradition und Innovation. Band 2, Reihe "Publikationen der internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG)" 21. Frankfurt am Main (u.a.): Peter Lang, Seiten 119-124.

Brandt, Patrick, Trawiński, Beata und Angelika Wöllstein (2016): (Anti-)Control in German: evidence from comparative, corpus- and psycholinguistic studies. In: Reich, I. und A. Speyer (Hg.): Co- and subordination in German and other languages (= Linguistische Berichte Sonderheft 21).

Zu einer vollständigen Publikationsliste im http://pub.ids-mannheim.de/autoren/ids/trawinski.html