Programmbereich Beschreibung und Erschließung grammatischen Wissens

Ausrichter und Organisation 

 
Programmkommittee


Organisation


Veranstaltungsort

Salón de Grados,
Facultade de Filoloxía,
Universidad de Santiago de Compostela


Kontrastive Grammatikschreibung im europäischen Vergleich: Theorie, Methoden und Anwendungen

02. - 03. Oktober 2014 in Santiago de Compostela



Programm


Donnerstag, 02. Oktober 2014

10:00-10:30

Eröffnung der Tagung, Begrüßung
Prof. Dr. María José López Couso, Dekanin der Philologischen Fakultät, Universidad de Santiago de Compostela

Prof. Dr. Cristina Mourón Figueroa, Leiterin der Abteilung für englische und deutsche Philologie, Universidad de Santiago de Compostela

Prof. Dr. María José Domínguez Vázquez, Universidad de Santiago de Compostela

Sektion I: Theorie, Methoden und Präsentationsformen in der Grammatikschreibung
10:30-11:00 Zu Zielen und Wegen einer vergleichenden grammatischen Darstellung
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ludwig M. Eichinger, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim (Vortrag)
11:00-11:30 Über die Notwendigkeit einer neuartigen spanisch-deutschen Grammatik. Wie, was und warum?
Prof. Dr. María José Domínguez Vázquez, Universidad de Santiago de Compostela (Abstract / Vortrag)
11:30-12:00 Die onomasiologische Perspektive im  Sprachvergleich: Zur Theorie der funktionalen Domäne in der Grammatikschreibung
PD Dr. Silvia Kutscher, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim (Abstract / Vortrag)
Pause
12:30-13:00

Zum Konzept einer typologischen Datenbank von Parallelsequenzen des Deutschen und anderer europäischer Sprachen
Dr. Beata Trawiński, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim     (Abstract / Vortrag)

13:00-13:30 Mehrfachadressierung in Online-Grammatiken: Designfragen und Implementierungsstrategien
Dr. Roman Schneider, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim (Abstract / Vortrag / Online-Grammatik grammis )
Mittagessen
15:30-16:00 Writing an Italian contrastive and corpus-based grammar
Methods – Data – Presentation

Ass.-Prof. Dr. Anna-Maria De Cesare, Basel (Abstract / Vortrag)
16:00-16:30 Beschreibende Komposita im Deutschen und deren Äquivalente im Französischen
Dr. Lutz Gunkel, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim (Abstract)
16:30-17:00 Eine valenzausgerichtete intralinguale Analyse des Wortfeldes des Gefühls
Vanessa Vidal Pérez, Universidad de Santiago de Compostela (Abstract / Vortrag)
Pause
Sektion II: Problemfelder der Grammatikschreibung aus Sicht des DaF-Unterrichts
17:30-18:00 Projektvorstellung: Wie wünsche ich mir meinen Deutschunterricht?
Gabriel Amoedo und Nuria Lorenzo (Studierende des Fachs „Deutsch als Fremdsprache“, USC), Leitung: Prof. Dr. Carlos Valcárcel Riveiro, Prof. Dr. María José Domínguez Vázquez (Vortrag)
18:00-19:00 Workshop: Grammatiklernen mit Web 2.0 und anderen modernen Technologien
Prof. Dr. Carlos Valcárcel Riveiro, Universidad de Vigo


Freitag, 03. Oktober 2014

09:30-10:00 Vom Nutzen des Sprachvergleichs für die Didaktik
Prof. Dr. Björn Rothstein, Ruhr-Universität Bochum (Abstract)
10:00-10:30 Sprachtheorie in der Anwendung: Das (kontrastive) topologische Modell
Prof. Dr. Angelika Wöllstein, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim (Abstract / Vortrag)
10:30-11:00 DaF integiert: Zur funktional orientierten Verküpfung von Sprachen- und Kulturvergleich
PD Dr. Alexandra L. Zepter, Universität zu Köln (Abstract / Vortrag)
Sektion III: Deutsch-Spanische Grammatik im Kontrast
11:00-11:30 Kontrastive Grammatik und DaF-Unterricht: Auf der Suche nach dem verlorenen ‚gerundio’
Prof. Dr. Andreu Castell Vicente, Universidad Tarragona         (Abstract / Vortrag)
11:30-12:00 Ein Vergleich von (Pseudo)kopulasätzen und Funktionsverbgefügen im Spanischen und Deutschen (‘poner en movimiento’ vs. ‘in Bewegung setzen’)
Prof. Dr. Alberto Bustos, Universidad de Extremedura               (Abstract / Vortrag)
Pause
12:30-13:00 Wichtige, notwendige und optative Textbestandteile im deutsch-spanischen Vergleich
Mónica Mirazo Balsa, Universidad de Santiago de Compostela (Abstract / Vortrag)
13:00-13:30 Höflichkeit im Kontrast: Effiziente Kommunikation im spanisch-deutschen Vergleich  Kontrastive Analyse einer linguistischen Makrokategorie
Prof. Dr. José Antonio Calañas Continente, Universidad de Valencia (Abstract / Vortrag)
Mittagessen
15:30-16:00 Informationsstruktur in der Argumentation: Eine kontrastive Analyse Spanisch-Deutsch
Prof. Dr. Marta Fernández Villanueva, Universidad de Barcelona (Abstract / Vortrag)
16:00-16:30 Ein Vergleich zwischen Motion- und Manner-of-motion-Verben im Sprachenpaar Deutsch-Spanisch
Prof. Dr. Juan Cuartero Otal, Universidad de Sevilla (Abstract / Vortrag)
16:30-17:00 Infinitivsätze im deutsch-spanischen Vergleich: Eine korpusbasierte Studie zu ausgewählten Kommunikationsverben
Prof. Dr. Meike Meliss, Universidad de Santiago de Compostela (Abstract / Vortrag)
Pause
17:30-18:30 Abschlussdiskussion: Resumé und Ausblick (Vortrag)