Korpusgrammatik -

grammatische Variation im standardsprachlichen und standardnahen Deutsch


Projektpublikationen

Monographien

     

    Herausgeberschaften

    • Wöllstein, Angelika / Fuß, Eric (im Ersch.): Grammatiktheorie und Grammatikographie. Tübingen: Narr.
    • Fuß, Eric / Konopka, Marek / Wöllstein, Angelika (Hrsg.) (im Ersch.): Grammatik im Korpus. Tübingen: Narr.
    • Fuß, Eric / Konopka, Marek / Trawiński, Beata / Waßner, Ulrich H. (Hrsg.) (im Ersch.): Grammar and Corpora 2016.
    • Konopka, Marek / Kubczak, Jacqueline / Mair, Christian / Šticha, František / Waßner, Ulrich H. (Hrsg.) (2011): Grammatik und Korpora 2009. Dritte Internationale Konferenz. Mannheim, 22.-24.09.2009. Tübingen: Narr. (Korpuslinguistik und interdisziplinäre Perspektiven auf Sprache (=CLIP), 1).

     

    Freigegebene korpuslinguistische Ressourcen

    KoGraR - Statistische Verfahren für korpusbasierte Häufigkeiten

    GenitivDB - Datenbank zur Genitivmarkierung

     

    Projektrelevante Einzelpublikationen seit 2013

      2018
      • Brandt, Patrick (im Ersch.): Alternation von zu- und dass- Komplementen: Kontrolle, Korpus und Grammatik. In: Fuß, Eric / Konopka, Marek / Wöllstein, Angelika (Hrsg.): Grammatik im Korpus. Tübingen: Narr.
      • Brandt, Patrick (2018): Dativobjekt. In: Schierholz, Stefan / Uzonyi, Pál (Hg.): Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Grammatik: Syntax. Band 1.2. Berlin / Boston: de Gruyter. Elektronische Ressource.
      • Brandt, Patrick (2018): Inneres Objekt. In: Schierholz, Stefan / Uzonyi, Pál (Hrsg.): Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Grammatik: Syntax. Band 1.2. Berlin / Boston: de Gruyter. Elektronische Ressource.
      • Brandt, Patrick / Fuß, Eric (im Ersch.): Relativpronomenselektion und grammatische Variation: was vs. das in attributiven Relativsätzen. In: Fuß, Eric / Konopka, Marek / Wöllstein, Angelika (Hrsg.): Grammatik im Korpus. Tübingen: Narr.
      • Brandt, Patrick / Fuß, Eric (2018): A corpus-based analysis of pronoun choice in German relative clauses. In: Belgian journal of linguistics 31(1). Amsterdam: Benjamins, S. 194-217.
      • Fuß, Eric / Konopka, Marek / Trawiński, Beata / Waßner, Ulrich Hermann (2018): Grammar and corpora 2016 – Past, Present, and Future. In: Fuß, Eric/Konopka, Marek/Trawiński, Beata/Waßner, Ulrich Hermann (Hrsg.): Grammar and corpora 2016. Heidelberg: Heidelberg University Publishing, 2018. S. 11-24.
      • Fuß, Eric / Geipel, Maria (2018): Das Wort. LinguS (Linguistik und Schule) Bd. 1. Tübingen: Narr.
      • Fuß, Eric / Wöllstein, Angelika (2018): Einleitung: Grammatiktheorie und Grammatikographie. In: Fuß, Eric / Wöllstein, Angelika (Hg.): Grammatiktheorie und Grammatikographie. (= Studien zur Deutschen Sprache 76). Tübingen: Narr, S. 7-30.
      • Hansen-Morath, Sandra / Schmitz, Hans-Christian / Schneider, Roman / Wolfer, Sascha (im Ersch.): KoGra-R: Standardisierte statistische Auswertungen von Korpusrecherchen. In: Fuß, Eric / Konopka, Marek / Wöllstein, Angelika (Hrsg.): Grammatik im Korpus. Tübingen: Narr.
      • Münzberg, Franziska / Hansen-Morath, Sandra (2018): Die Wucht und Strömung war immens – wie stark ist der Ellipseneffekt? In: Fuß, Eric / Konopka, Marek / Trawiński, Beata / Waßner, Ulrich H. (Hrsg.): Grammar and Corpora 2016.
      • Volodina, Anna (im Ersch.): Grammatische Variation bei den V2- und dass-Sätze einbettenden Partizipien: Am Beispiel von angenommen und vorausgesetzt. In: Fuß, Eric / Konopka, Marek / Wöllstein, Angelika (Hrsg.): Grammatik im Korpus. Tübingen: Narr.
      • Wöllstein, Angelika / Gallmann, Peter / Habermann, Mechthild / Krifka, Manfred (2018): Einleitung und inhaltliche Übersicht. In: Wöllstein, Angelika / Gallmann, Peter / Habermann, Mechthild / Krifka, Manfred (Hrsg.): Grammatiktheorie und Empirie in der germanistischen Linguistik. (= Germanistische Sprachwissenschaft um 2020 1). Berlin / Boston: de Gruyter, S. 1-6.
      2017
      • Bildhauer, Felix / Schäfer, Roland (2017): Induktive Topikmodellierung und extrinsische Topikdomänen. In: Konopka, Marek / Wöllstein, Angelika (Hrsg.) : Grammatische Variation ­ empirische Zugänge und theoretische Modellierung. Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2016. Berlin / Boston: de Gruyter.
      • Fuß, Eric / Konopke, Marek / Wöllstein, Angelika (2017): Perspektiven auf syntaktische Variation. In: Konopka, Marek/Wöllstein, Angelika (Hrsg.): Grammatische Variation: Empirische Zugänge und theoretische Modellierung. Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2016. Berlin/Boston: de Gruyter, 2017, S. 229-254.
      • Hansen-Morath, Sandra / Wolfer, Sascha (2017): Statistische Auswertung von Korpusdaten im Projekt "Korpusgrammatik" (KoGra-R). In: Konopka, Marek / Wöllstein, Angelika (Hrsg.): Grammatische Variation - empirische Zugänge und theoretische Modellierung. Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2016. Berlin / Boston: de Gruyter.
      • Wolfer, Sascha / Hansen-Morath, Sandra (2017): Visualisierung sprachlicher Daten mit R. In: Bubenhofer, Noah / Kupietz Marc (Hrsg.): Visual Linguistics. Heidelberg University Publishing.
      2016
      • Brandt, Patrick / Trawiński, Beata / Wöllstein, Angelika (2016): Infinitivkonstruktionen – Selektion und Verwendung. In: Zhu, Jianhua/Zhao, Jin/Szurawitzki, Michael (Hrsg.): Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongress Shanghai 2015. Germanistik zwischen Tradition und Innovation. Bd. 2, S. 119-124. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang. (Publikationen der internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) 21)
      • Hansen-Morath, Sandra / Konopka, Marek / Schneider, Roman (2016): Empirische Analysen zur Genitivvariation mit GenitivDB 2.0. In: Zhu, Jianhua/Zhao, Jin/Szurawitzki, Michael (Hrsg.): Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015: Germanistik zwischen Tradition und Innovation. Band 2, S. 253-258. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang, 2016. (Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) 21)
      • Schäfer, Roland / Bildhauer, Felix (2016): Automatic Classification by Topic Domain for Meta Data Generation, Web Corpus Evaluation, and Corpus Comparison. In: Cook, Paul, et al. (Hrsg.): Proceedings of the 10th Web as Corpus Workshop. Berlin: Association for Computational Linguistics, S. 1–6.
      • Waßner, Ulrich Hermann (2016): Variation entlang inner- und außersprachlicher Faktoren bei konzessiven Konnektoren im Standarddeutschen. In: Zhu, Jianhua/Zhao, Jin/Szurawitzki, Michael (Hrsg.): Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015: Germanistik zwischen Tradition und Innovation. Band 2, S. 253-257. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang, 2016. (Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) 21)
      2015

      • Bubenhofer, Noah / Hansen-Morath, Sandra / Konopka, Marek / Schneider, Roman (2015): GenitivDB 2.0 – Datenbank zur Genitivmarkierung (Release vom 01.09.2015). Mannheim: Institut für Deutsche Sprache.

      • Hansen-Morath, Sandra (2015): Konzeption und Dokumentation der statistischen Tests. In: KoGra-R: Statistische Verfahren für korpusbasierte Häufigkeiten. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache.

      • Konopka, Marek (2015): Des Iraks, des Irakes oder des Irak - von Sprachzweifeln und Sprachzweifeln und Sprachvariation. In: Sprachreport 1/2015, S. 22-29.

      • Konopka, Marek (2015): Sich der guten Zeiten und sich an die guten Zeiten erinnern oder vielleicht auch die guten Zeiten erinnern? - Die Genitivverben. In: Domínguez Vázquez, María José / Eichinger, Ludwig M. (Hrsg.): Valenz im Fokus. Grammatische und lexikographische Studien. Festschrift für Jacqueline Kubczak. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache, S. 139-157.

      • Wolfer, Sascha / Hansen-Morath, Sandra / Konieczny, Lars (2015): Are shorter sentences always simpler? Discourse level pro-cessing consequences of reformulating jurisdictional texts. In: K. Maksymski, S. Gutermuth, S. Hansen-Schirra (Eds.): Translation and Comprehensibility. Arbeiten zur Theorie und Praxis des Übersetzens und Dolmetschens 72. Berlin: Frank & Timme, pp. 263-287.

      • Wöllstein, Angelika (2015): Grammatik – explorativ. Hypothesengeleitete und -generierende Exploration variierender Satzkomplementationsmuster im standardnahen Deutsch. In: Eichinger, Ludwig M. (Hrsg.): Sprachwissenschaft im Fokus. Positionsbestimmungen und Perspektiven. Berlin/Boston: de Gruyter (Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2014), S. 93-120.

      • Wöllstein, Angelika (2015): Nachgestellte reine Infinitive - ein blinder Fleck. In: Vinckel-Roisin, Hélène (Hrsg.): Das Nachfeld im Deutschen - Theorie und Empire . Berlin/Boston: de Gruiter (Reihe Germanistische Linguistik), S. 117-138.
      •  

      2014
      • Brandt, Patrick / Fuß, Eric (2014): Most questionable pronouns: Variation between das- vs. was-relatives in German. In: Linguistische Berichte 239, S. 297-329.

      • Bubenhofer, Noah / Hansen-Morath, Sandra / Konopka, Marek (2014): Korpusbasierte Exploration der Variation der nominalen Genitivmarkierung. In: Zeitschrift für Germanistische Linguistik 42(3), S. 379–419.

      • Bubenhofer, Noah / Hansen-Morath, Sandra / Konopka, Marek (2014): Entscheidungsbäume zur Wahl der Genitivmarkierung. grammis: Korpusgrammatik. IDS Mannheim.

      • Bubenhofer, Noah / Hansen-Morath, Sandra / Konopka, Marek / Schneider, Roman (2014): GenitivDB 1.0 - Datenbank zur Genitivmarkierung (Release vom 01.06.2014). Mannheim: Institut für Deutsche Sprache.

      • Bubenhofer, Noah / Hein, Katrin / Brinckmann, Caren (2014): Maschinelles Lernen zur Vorhersage von Fugenelementen in nominalen Komposita. In: Bubenhofer, Noah / Konopka, Marek / Schneider, Roman, et al.) (2014): Präliminarien einer Korpusgrammatik. Tübingen: Narr, S.183-227.

      • Fuß, Eric (2014): Endungslose Genitive. In: grammis – Korpusgrammatik.

      • Fuß, Eric / Grewendorf, Günther (2014): Freie Relativsätze mit d-Pronomen. In: Zeitschrift für Sprachwissenschaft, Band 33, Heft 2. S. 165-214.

      • Konopka, Marek (2014a): Einleitung. In: grammis – Korpusgrammatik. Variation der starken Genitivmarkierung.

      • Konopka, Marek (2014b): Endungsvariation. In: grammis – Korpusgrammatik. Variation der starken Genitivmarkierung.

      • Schneider, Roman (2014): GenitivDB ― a Corpus-Generated Database for German Genitive Classification. Proceedings of the Ninth International Conference on Language Resources and Evaluation (LREC'14), Reykjavik.

      2013
      • Brandt, Patrick (2013): Doppelobjektkonstruktion. In: Dürscheid, Christa / Schierholz, Stefan J. (Hrsg.) (2013): Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) online. Grammatik: Syntax. Berlin u. a.: de Gruyter.

      • Frosch, Helmut / Schneider, Roman / Strecker, Bruno (2013): Bibliographie zur deutschen Grammatik 2008 – 2012. In: Studien zur deutschen Grammatik Band 84, Tübingen: Stauffenburg Verlag.

      • Fuß, Eric / Melani Wratil (2013): Der Nullsubjektzyklus. In: Fleischer, Jürg / Simon, Horst (Hrsg.): Sprachwandelvergleich – Comparing Diachronies. Berlin/New York: de Gruyter, S. 163-196.

      • Hansen, Sandra / Schneider, Roman (2013): Decision Tree-Based Evaluation of Genitive Classification - An Empirical Study on CMC and Text Corpora. In: Gurevych, I., Biemann, C., Zesch, T., (Eds.) (2013): Proceedings of GSCL 2013: The bi-annual meeting of the German Society for Computational Linguistics and Language Technology. Springer LNAI, pp. 83-88.

      • Hein, Katrin / Mell, Ruth (2013): Wie hältst du's mit der Variation? – Zur Gretchenfrage der germanistischen Linguistik. In: Deutsche Sprache 3/13, Berlin: Schmidt, S. 277-284.

      • Konopka, Marek (2013): Sich der guten Zeiten und sich an die guten Zeiten erinnern oder vielleicht auch die guten Zeiten erinnern? – Die Genitivverben. In: María José Domínguez Vázquez & Ludwig M. Eichinger (Hrsg.): Valenz im Fokus: Grammatische und lexikographische Studien zu Ehren von Jacqueline Kubczak.

      • Konopka, Marek / Waßner, Ulrich Hermann, unter Mitwirkung von Sandra Hansen (2013): Standarddeutsch messen? Frequenz und Varianz negativ-konditionaler Konnektoren. In: Korpus – Gramatika – Axiologie, 8, S. 12-35.

      • Mell, Ruth / Hein, Katrin (2013): Sprachverfall oder Sprachdynamik? – Ein Plädoyer für den Sprachwandel. Bericht von der 49. Jahrestagung “Sprachverfall? Dynamik – Wandel – Variation” des Instituts für Deutsche Sprache vom 12.-14.3.2013. In: Sprachreport 3/2013, Mannheim: Institut für Deutsche Sprache, S. 10-16.

      • Wöllstein, Angelika (2013): Aspekte des Absentivs: Wir sind Sue gratulieren – Zum Problem der Lokalisierung im Absentiv. In: Härtl, Holden (ed.) Interfaces of Morphology. A Festschrift for Susan Olsen (= studia grammatica 74). Berlin: Akademie, S. 179-201

      • Wöllstein, Angelika (2013): Satzwertige zu-Infinitivkonstruktionen. (zusammen mit Irene Rapp). In: Jörg Meibauer, Markus Steinbach & Hans Altmann (Hrsg.): Satztypen des Deutschen. Berlin / New York: de Gruyter, S. 338-355.

      Projektrelevante Einzelpublikationen bis 2012