IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Grammatik : : Rechtschreibung : : Univerbierung
UniverbierungUniverbierungUniverbierungUniverbierungUniverbierungUniverbierung

Projektteam

Projektleitung

Projektkoordination

 

 

Univerbierung


Projektbeschreibung, Projektziele

  • Recherche und Bestandsaufnahme der bisher in der Forschung verstreut behandelten Grenzphänomene, unter anderem Phänomene der Inkorporation, Zusammensetzung, Zusammenrückung, Zusammenbildung, Verbfügung, Phrasenkonversion 
  • Erfassung und Beschreibung nach Wortarten:
           - Verben wie umfahren, weichkochen und radfahren
           - Substantive wie Wetterbeobachter, Langschläfer und Vergissmeinnicht
           - Adjektive wie tiefgreifend, teetrinkend und blauäugig
           - Wörter anderer Wortarten wie kurzerhand, zugleich und dergestalt 
  • Feststellung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  • Kategorisierung und Definition 
  • übergreifende Bestimmung der Grenze(n) 
  • ausholende Sammlung und Auswertung der zu den Phänomenen gehörenden Wörter/Wortverbindungen, um die Relevanz oder Marginalität der Phänomene exakter einschätzen zu können, um die bisher an wenigen, sich wiederholenden Beispielen entlang geführten Diskussionen materialreich zu optimieren und Lehrende besonders im DaF-Bereich mit sprachnahem, neuem Material zu inspirieren 
  • sprachhistorische Vertiefung, besonders zur Unterstützung orthografie-regelnder Überlegungen des Rats für deutsche Rechtschreibung

Zeitrahmen: Januar 2015 - Januar 2018

Kooperation im IDS: