IDS-Logo
26.07.2018

Neuer Direktor am IDS

Seit 01. August 2018 ist Prof. Dr. Henning Lobin neuer Direktor am IDS

Kategorie: IDSweit

05.06.2018

Hugo Moser Preis ausgeschrieben

Bewerbungen und Vorschläge können bis 30. September 2018 eingereicht werden.

Kategorie: IDSweit

17.03.2018

Tagungsnetzwerk "Diskurs – interdisziplinär"

15.-17. November 2018: 8. Jahrestagung des Tagungsnetzwerks "Diskurs – interdisziplinär", Diskurs – ethisch, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

16.03.2018

Kolloquium

22.-23. November 2018: Sprache – Macht – Gewalt, Deutscher Sprachrat, Vortragssaal, IDS Mannheim

Kategorie: IDSweit

15.03.2018

AG "Cross-Linguistic Variation in Control Phenomena"

06. bis 08. März 2019: Das Projekt GDE-V der Abteilung Grammatik führt auf der kommenden 41. Jahrestagung der DGfS mit dem Thema "KONTRAST und OPPOSITION" vom 06. bis 08. März 2019 in Bremen die AG 3 "Cross-Linguistic Variation...[mehr]

Kategorie: Grammatik-intern, IDSweit

08.03.2018

Jahrestagung 2019

12. - 14. März 2019: Deutsch in Sozialen Medien – interaktiv, multimodal, vielfältig, Congress Center Rosengarten Mannheim

Kategorie: IDSweit

07.03.2018

IIEMCA 2019

02. - 05. Juli 2019: International Institute for Ethnomethodology and Conversation Analysis Conference 2019 (IIEMCA 2019), Rahmenthema: "Practices", Universität Mannheim

Kategorie: IDSweit

Gastvortrag von Helge Holzmann (Forschungszentrum L3S, Hannover)

Hiermit lade ich alle interessierten Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und die Gäste des Instituts für Deutsche Sprache ein.

Helge Holzmann, Forschungszentrum L3S, Hannover,

hält einen Vortrag zu:

Konzepte und Tools für die Arbeit mit Web-Archiven

Das Web ist heutzutage Dokumentationsmedium jeglicher Ereignisse, die auf der Welt geschehen. Weiterhin ist es Kommunikationskanal, Marktplatz sowie Schaufenster für Unternehmen und Personen. Somit stellt es auch für die Wissenschaft eine wertvolle Informationsquelle dar. Je älter das Web wird, umso interessanter wird es für Historiker, Politik- sowie Sozialwissenschaftler. Dafür muss das enthaltene Wissen jedoch erhalten werden, so dass es auch noch in vielen Jahren abrufbar ist, nachdem es bereits aus dem Web entfernt wurde. Zu diesem Zweck legen verschiedene Organisationen und Bibliotheken, allen voran das Internet Archive (archive.org), Web Archive an, mit dem Ziel Webseiten zu sichern, bevor diese nicht mehr erreichbar sind oder verändert wurden.
Obwohl solche Web Archive nun schon seit über 20 Jahren existieren, gepflegt werden und kontinuierlich wachsen, mangelt es noch immer an geeigneten Zugriffsmethoden für die Nutzung der enthaltenen Daten. Aus diesem Grund beschäftigt sich das L3S im EU-Projekt ALEXANDRIA (alexandria-project.eu) damit, effektive sowie effiziente Konzepte und Tools zu entwickeln, um sowohl Wissenschaftlern als auch anderen Nutzern die Arbeit mit Web Archiven zu erleichtern. Dabei erforschen wir die zeitliche Suche nach Seiten, welche andernfalls nicht mehr auffindbar sind (Tempas), Methoden zur gezielt Erzeugung zitierbarer Mikro-Archive (Micrawler), sowie skalierbare Plattformen zur Verarbeitung der riesigen Datenmengen in Web Archiven, in der Größenordnung von Tera- und sogar Petabytes (ArchiveSpark).

Der Vortrag gibt einen Überblick über aktuelle Ergebnisse und bereits verfügbare Tools für die Arbeit mit Web Archiven.

Zeit: Dienstag, 15.5.2018, 12:00 Uhr
Ort: Institut für Deutsche Sprache (IDS),
Vortragssaal