IDS-Logo
Direktion und zentrale Forschung

COSMAS I (Projekt beendet im März 2003)

Corpus Search, Management and Analysis System

Projektleitung: Cyril Belica

Im Projekt COSMAS I wurden die Prämissen, Prinzipien und Ansätze zur empirischen Verankerung korpusbasierter linguistischer Untersuchungen am IDS - das korpuslinguistische Gesamtkonzept der COSMAS-Plattform - formuliert. Die erreichten korpuslinguistischen Lösungsstrategien wurden seit 1991 (bis 1993 in Zusammenarbeit mit der Makrolog GmbH, Wiesbaden) kontinuierlich in einem gleichnamigen Korpusrecherche- und -analysesystem implementiert.

Bereits in den ersten Jahren der Projektlaufzeit wurde das Prinzip der Korpusbasiertheit am IDS durch eine Reihe von innovativen korpuslinguistischen Ansätzen im COSMAS-I-Projekt neu definiert. Um die Arbeiten an der konsequenten Umsetzung von weit reichenden korpuslinguistischen Konzepten von der Verwaltung des mittlerweile rasant zunehmenden und bisweilen kräftezehrenden Recherchebetrieb und der breit angelegten Betreuung der Endnutzer abzukoppeln, hat das Projekt beschlossen, die programmtechnische Implementierung des korpuslinguistischen Gesamtkonzepts in einem eigenständigen Projekt fortzuführen. Im Jahr 1993 wurde ein entsprechender Projektantrag erarbeitet und in ein internationales Kooperationsvorhaben integriert. Dank einer Drittmittelförderung im EU-Projekt MECOLB (MLAP93-21) konnte dann im Jahr 1994 mit der Implementierung dieses Konzepts unter dem Namen COSMAS II  begonnen werden. Ein erster COSMAS-II-Prototyp wurde Mitte 1995 am Institut for Erhversforskning in Kolding, Dänemark und bei der Firma LOGOS in Mt. Arlington, N.J. in den USA installiert.

Beachten Sie bitte, dass COSMAS I und COSMAS II seit 1995 zwei -- auch personell -- getrennte Projekte sind. Wenn Sie Fragen zu den korpuslinguistischen Prämissen und Prinzipien oder zu den korpusanalytischen Methoden des COSMAS-Konzepts haben, so richten Sie diese bitte an <belica@ids-...>. Konkrete Fragen zum COSMAS-II-Programm oder zum COSMAS-II-Rechercheservice beantwortet Ihnen gerne das COSMAS-II-Team unter <cosmas2@ids-...>.

Das COSMAS-I-System wurde bis zur Freigabe von COSMAS II im März 2003 angewendet. Es stand seit 1993 (über den WWW-Zugang seit 1996) auch auswärtigen Nutzern weltweit gebührenfrei zur Verfügung. Nach fast zwölf Jahren Produktionsbetrieb wurde das COSMAS-I-Projekt zum 7. März 2003 beendet.

Nach der Beendigung des COSMAS-I-Projekts sind

verantwortlich.

Abb.: Meilensteine der COSMAS-Projekte