IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Direktion : : Korpuslinguistik Korpuslinguistik : : Projekte : : Korpusausbau : : Einsatzgebiete
EinsatzgebieteFields of ApplicationEinsatzgebieteEinsatzgebieteEinsatzgebieteEinsatzgebiete
Direktion und zentrale Forschung

Korpora der geschriebenen Sprache

Einsatzgebiete

Die IDS-Textkorpora stellen für die Forschung eine unverzichtbare empirische Basis dar - nicht nur für die linguistische Forschung am IDS, sondern auch für die nationale und internationale Germanistikforschung, wie die ständig zunehmende Zahl an Online-Nutzern belegt. Sie werden aber auch in wachsendem Maße für interdisziplinäre Untersuchungen genutzt, etwa in den Fachgebieten Psychologie, Neurologie, Kognitionswissenschaft, Sprachtherapie, Kommunikations- und Medienwissenschaft und Statistik.

Eine Übersicht über DeReKo-basierte Lehr- und Forschungsaktivitäten finden Sie hier.

Design

DeReKo ist als eine Art Ur-Stichprobe des Sprachgebrauchs konzipiert, aus der sich jeder Nutzer selbst ein virtuelles Korpus zusammenstellen kann, das

  • für seine spezielle Fragestellung angemessen ist,
  • für die von ihm untersuchte Sprachdomäne repräsentativ ist,
  • hinsichtlich der dafür relevanten Strata ausgewogen ist.

Nähere Informationen zum Ur-Stichproben-Design finden sich in:

Kupietz, Marc / Belica, Cyril / Keibel, Holger / Witt, Andreas (2010): The German Reference Corpus DeReKo: A primordial sample for linguistic research. In: Calzolari, Nicoletta et al. (eds.): Proceedings of the 7th conference on International Language Resources and Evaluation (LREC 2010). Valletta, Malta: European Language Resources Association (ELRA), 1848-1854. http://www.lrec-conf.org/proceedings/lrec2010/pdf/414_Paper.pdf