IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Lexik : :

Abteilung Lexik

Forschungsgegenstand der Abteilung "Lexik" ist der lexikalische Bestand des Deutschen der Gegenwart und seiner jüngeren Geschichte. Er wird auf der Basis umfänglicher empirischer, meist korpuslinguistischer Erhebungen analysiert und beschrieben sowie zum Gegenstand linguistischer Theoriebildung gemacht. Die Forschung findet in den drei Programmbereichen Lexikographie und Sprachdokumentation, Lexikalische Syntagmatik und Lexik empirisch und digital statt. Das abteilungsübergreifend angelegte Netzwerk zur „Dynamik des Lexikons“ (angesiedelt im PB „Lexik empirisch und digital“) ergänzt die Arbeiten der einzelnen Programmbereiche.



Aktuelles

März 2018

Am ersten März ist das Projekt Wortbildungsmuster offiziell gestartet. Im Zentrum des Projekts steht die – sowohl qualitativ als auch quantitativ orientierte – Untersuchung von Produktivität in der Kompositabildung. Leitung: Katrin Hein.

Feb. 2018

Das IDS-Jahrbuch ist erschienen: Engelberg, Stefan/Lobin, Henning/Steyer, Kathrin/Wolfer, Sascha (Hrsg.) (2018): Wortschätze. Dynamik, Muster, Komplexität. Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2017. XXIV/326 S. - Berlin/Boston: de Gruyter, 2018.

Dez. 2017

Das Projekt Neuer Wortschatz hat zahlreiche neue Wortartikel zu den Neunziger-, Nuller- und vor allem den Zehnerjahren im Neologismenwörterbuch veröffentlicht.

Dez. 2017

Das neue Onlineformat PREPCON, entwickelt vom Projekt 'Usuelle Wortverbindungen', ging in OWIDplus mit Modul 1 (Datenbank von Präposition-Nomen-Verbindungen) online. PREPCON behandelt das Phänomen präpositionaler Wortverbindungen in unterschiedlichen Beschreibungstiefen und macht damit den Weg von der korpusempirischen Datenerhebung zu einer didaktisierten lexikografischen Beschreibung nachvollziehbar.

Dez. 2017

Das Projekt "Wie misst man Textqualität im digitalen Zeitalter? MIT.Qualität" startete unter Beteiligung der Universität Mannheim, der EURAC Bozen und des IDS Mannheim.

Dez. 2017

Mit den ersten Artikeln online gegangen ist das Wörterbuch „Deutscher Wortschatz im Tok Pisin“ als Bestandteil des Lehnwortportals Deutsch.

Okt. 2017

Neu erschienen: Schmidt, Herbert/Brückner, Dominik/Nortmeyer, Isolde/Pfefferkorn, Oliver/Vietze, Oda: Deutsches Fremdwörterbuch, Band 8: ideal - inaktiv. XXI/577 S. – Berlin/New York: de Gruyter, 2017.

Juni 2017

Neu erschienen: Koplenig, Alexander (2017): Against statistical significance testing in corpus linguistics. In: Corpus Linguistics and Linguistic Theory. Berlin/Boston: de Gruyter, 2017.doi: 10.1515/cllt-2016-0036.

Mai 2017

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes des Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim, der Universität Ljubljana, der Adam-Mickiewicz-Universität Posen und des Institute for Applied Slovene Studies Trojina und mit Unterstützung des „European network for e-lexicography (ENeL)“ wurde eine europaweite Befragung zur Wörterbuchkultur und -benutzung durchgeführt.

März 2017

Im Rahmen des Projekts „Lexik des gesprochenen Deutsch“ war bis zum 31. Mai 2017 eine Online-Befragung freigeschaltet.

März 2017

Das Projekt 'Usuelle Wortverbindungen' gab das Analysetool lexpan für externe Nutzer frei.

März 2017

Neu erschienen: Koplenig, Alexander/Meyer, Peter/Wolfer, Sascha/Müller-Spitzer, Carolin (2017): The statistical trade-off between word order and word structure – Large-scale evidence for the principle of least effort. In: PLOS ONE 12(3): e0173614. doi: 10.1371/journal.pone.0173614.

März 2017

Die Abteilung Lexik richtete die 53. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache aus, die vom 14. bis 16. März im Congress Center Rosengarten in Mannheim stattfand. Das Thema lautete "Wortschätze: Dynamik, Muster, Komplexität". Programmkomitee: Stefan Engelberg, Henning Lobin, Kathrin Steyer, Sascha Wolfer.

März 2017

Das Drittmittelprojekt Das Lehnwortportal Deutsch als Forschungs- und Publikationsplattform begann mit seiner Arbeit (Leitung: Peter Meyer). Im Rahmen dieses Projekts nahm am 1. März Isabell Neise die Arbeit am IDS auf.

Feb. 2017

Das DFG-Projekt Redewiedergabe begann mit seiner Arbeit (Leitung: Annelen Brunner). Im Rahmen dieses Projekts nahm am 1. Februar Ngoc Duyen Tanja Tu die Arbeit am IDS auf.

Febr. 2017

Auftaktworkshop des Projektes "Lexik des gesprochenen Deutsch: Forschungsstand, Erwartungen und Anforderungen an die Entwicklung einer innovativen lexikografischen Ressource" am 16. + 17. Februar 2017. Informationen zu Programm und Anmeldung hier.