IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Lexik : : Empirische Methoden : : Projektbeschreibung

Empirische Methoden

Die empirische Neuorientierung der Linguistik führt zu deutlich höheren Ansprüchen an die in der sprachwissenschaftlichen Forschung verwendete empirische Methodik. Dies beinhaltet eine Hinwendung zu systematischeren und oft quantitativen Datenerhebungen und -analysen.

Im Projekt werden Kompetenzen in den Bereichen empirischer Methodik und angewandter Statistik gebündelt. Die eigenen Forschungsziele des Projekts liegen z.B. in den Bereichen empirischer Untersuchungen zu lexikalisch-lexikografischen Referenzwerken und zu Wortschatzwandel.

Neben diesen eigenen Forschungszielen nimmt das Projekt auch Dienstleistungsfunktionen wahr, indem andere Projekte der Lexik oder anderer Abteilungen in der Auswahl und Anwendung geeigneter Methoden für angestrebte empirische Untersuchungen, hinsichtlich der Datenauswertung und der theoretischen Einordnung der Ergebnisse unterstützt werden.

Alle im Projekt erarbeiteten (Roh-)Daten werden der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt soweit dies rechtlich möglich ist. Damit stellen wir sicher, dass unsere Studien durch andere Forschungsgruppen replizierbar und erweiterbar sind. Auf der Webseite sind beispielsweise bereits die Rohdaten der Umfragen zur Wörterbuchbenutzungsforschung veröffentlicht. Darüber hinaus werden Korpusdaten i.w.S. wie die Google-Ngram-Datensätze zu Wortschatzwandel und die Logfileanalysen zum Wiktionary über OWIDplus interaktiv zugreifbar und durchsuchbar gemacht.