IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Lexik : : Empirische Methoden : : Studentische Abschlussarbeiten

Studentische Abschlussarbeiten

Wir veröffentlichen hier besonders gute studentische Abschlussarbeiten, die eigene empirische Studien zum Gegenstand haben. Wenn Sie eine PDF-Version der Arbeit herunterladen möchten, klicken Sie bitte auf den Titel der Arbeit.

Johannes Götz: Nutzung von Online-Hilfsmitteln bei der Optimierung deutschsprachiger Texte - Eine explorative Nutzungsstudie. (Masterarbeit)

Abstract: Die rasante Entwicklung und Verbreitung von Computer und Internet haben in den letzten Jahrzehnten dafür gesorgt, dass wir uns heute einer früher ungeahnten Zugänglichkeit von Wissen gegenübersehen. Dies schließt auch sprachliches Wissen mit ein und wirft dann gleichzeitig die Frage auf, wie sich diese große Bandbreite frei zugänglicher Ressourcen auf die Optimierung von Texten auswirkt. Die Forschungsfrage der Masterarbeit ist es dabei, direkt aus Sicht der AnwenderInnen zu untersuchen, wie Online-Hilfsmittel bei der Optimierung deutschsprachiger Texte genutzt werden. Als Pilotstudie konzipiert beschreibt die Arbeit auf der einen Seite die Methodik und Erarbeitung der explorativen Nutzungsstudie und zeigt auf der anderen Seite die Durchführung derselben mit zehn ProbandInnen. Dem Forschungskontext entsprechend zeigen die Ergebnisse, dass der richtige Umgang mit der Fülle an sprachlichem Wissen im Internet und daraus resultierenden Hilfsmitteln zur Textverbesserung selten bekannt ist. Wenig überraschend konnte festgestellt werden, dass die Suchmaschine Google heutzutage eine entscheidende Rolle bei der Suche nach sprachlichem Wissen im Internet spielt, andere Quellen mit direktem grammatikalischen oder lexikalischen Wissen, hingegen werden weniger häufig genutzt als zunächst angenommen, stellen aber dennoch die für die NutzerInnen verlässlichste Art von Quellen dar. Erstaunlich ist die durchaus rege Nutzung von Quellen und Webseiten ohne lexikalisches oder grammatikalisches Wissen als Beleg für die Verbesserung eigener Texte. Die Ergebnisse zeigen ein erstes Bild des Suchverhaltens von NutzerInnen von Online-Hilfsmitteln zur Textoptimierung. Vor diesem Hintergrund werden die Möglichkeiten für die Nutzung der angewandten Methodik im Rahmen größerer Studien diskutiert und mögliche Konsequenzen für den Aufbau und Nutzbarkeit von Online-Quellen zur Textverbesserung erörtert.

Regina Stölben: Print- und Online-Version des Langenscheidt Großwörterbuchs Deutsch als Fremdsprache. (Bachelorarbeit)

Abstract: In dieser Arbeit wurde eine Benutzerstudie durchgeführt, um das Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache auf seine Tauglichkeit für die spezielle Benutzergruppe der SprachlernerInnen zu testen. Dazu wurde ein Fragebogen ausgearbeitet, mit dem zehn LernerInnen unterschiedlichen Niveaus verschiedene Wörter und Begriffe nachschlagen konnten. Es sollte gezeigt werden, wie die ProbandInnen spontan mit dem Wörterbuch umgehen und ob es geeignet ist, um typische Suchanfragen problemlos zu beantworten. Die Ergebnisse der Studie werden in der vorliegenden Arbeit erklärt und zu einer kritischen Betrachtung des Wörterbuchs zusammengefasst. Die Kritik stammt dabei aus der Beobachtung der StudienteilnehmerInnen während der Benutzung des Wörterbuchs sowie aus deren Aussagen und Verbesserungsvorschlägen. Konkret geht es dabei um Außentexte, Zugriffsstrukturen, Suchmodi sowie um die unterschiedlichen Darstellungsformen in Print- und Online-Version. Diese Kritikpunkte können für die Anfertigung einer Neuauflage des Wörterbuchs nützlich sein.