Deutsches Fremdwörterbuch (DFWB) Neubearbeitung

Willkommen auf den Seiten des Deutschen Fremdwörterbuchs. Hier finden Sie Informationen zur zweiten Auflage des 1913 von Hans Schulz begonnenen und von Otto Basler weitergeführten Wörterbuchs, das von 1974 bis 1988 am Institut für Deutsche Sprache fertiggestellt wurde und seit 1990 für die Buchstabenstrecke A bis Q völlig neu erarbeitet wird.

Die ältesten Teile des Fremdwörterbuchs, die noch von Schulz bzw. Basler selbst bearbeitet wurden (Buchstabenstrecken A-K bzw. L-Q), sind heute in mehr als einer Hinsicht veraltet. Sie sollen - vor allem unter dem Gesichtspunkt der Aktualität und Qualität - auf den gleichen wissenschaftlichen Stand gebracht werden wie die am Institut für Deutsche Sprache bearbeiteten Buchstabenstrecken R-Z, mit dem Ziel, ein insgesamt komplettes und einheitliches Fremdwörterbuch mit ausgeprägter wort- und bedeutungsgeschichtlicher Komponente vorzulegen.

 

Aktuelles, Stellenausschreibungen und Praktika


Stellenausschreibungen

Freie Stellen, Hilfskraftstellen eingeschlossen, werden künftig auch an dieser Stelle ausgeschrieben.

 

Praktika

In der Arbeitsstelle des Deutschen Fremdwörterbuchs können Sie jederzeit gern ein Praktikum machen. Sie werden dabei wertvolle Beiträge dazu leisten, den Lexikographen die Grundlagen für ihre Forschungsarbeit zur Verfügung zu stellen: Sie werten historische Wörterbücher aus, beschaffen Quellen, und helfen uns darüber hinaus ggf. bei allgemeinen Recherchetätigkeiten etc.

Im Rahmen dieser Arbeit können Sie Einblicke in die wissenschaftliche Wörterbucharbeit gewinnen, und einen Eindruck davon bekommen, wie ein sprachwissenschaftliches Forschungsprojekt arbeitet.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, dann bewerben Sie sich hier für ein (mindestens vierwöchiges) Praktikum bei uns.


 

Aktuelles

Okt. 2017

Neu erschienen: Schmidt, Herbert/Brückner, Dominik/Nortmeyer, Isolde/Pfefferkorn, Oliver/Vietze, Oda: Deutsches Fremdwörterbuch, Band 8: ideal - inaktiv. XXI/577 S. – Berlin/New York: de Gruyter, 2017.

April 2016

Die bisher erschienenen Bände der Neubearbeitung des Deutschen Fremdwörterbuchs werden über das Portal OWID (Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch) des IDS online zur Verfügung gestellt.

April 2016

Der aktuelle Projektflyer steht ab sofort auch im Internet als Pdf-File zum Download bereit.

Jan. 2016

Brückner, Dominik: Lexikographische Arbeitsprozesse – am Beispiel des Deutschen Fremdwörterbuchs. In: Iwona Bartoszewicz, Marek Hałub, Tomasz Małyszek (red.): Wahrnehmungen und Befunde (= Germanica Wratislaviensia 140). Wrocław : Wydawnictwo Uniwersytetu Wrocławskiego, 2015, S. 139-154.

 

Kontakt: Webmaster des DFWB

 

(Die auf diesen Seiten veröffentlichten Texte basieren in Teilen auf dem von Gerhard Strauß verfassten Vorwort zum 1. Band der Neubearbeitun