IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Lexik : : Lexik des gesprochenen Deutsch : : Veranstaltungen : : Auftaktworkshop

Auftaktworkshop

"Lexik des gesprochenen Deutsch: Forschungsstand, Erwartungen und Anforderungen an die Entwicklung einer innovativen lexikografischen Ressource"

IDS-Mannheim, Vortragssaal

Am 16. + 17. Februar 2017 findet im Rahmen des von der Leibniz Gemeinschaft (Leibniz-Wettbewerb 2016, Förderlinie: Innovative Vorhaben) geförderten Forschungsprojektes "Lexik des gesprochenen Deutsch" (= LeGeDe) ein Auftaktworkshop statt. Zusammen mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Lexikologie, (Internet-)Lexikografie, Übersetzungs- bzw. Dolmetscherwissenschaften, Korpuslinguistik, Gesprächs- und Interaktionslinguistik sucht das LeGeDe-Team gemeinsam mit Interessierten einen fachlichen Austausch mit einem vielseitigen Programm in Form von Vorträgen, Impulsreferaten und einer Podiumsdiskussion.  Zu dem besagten Anlass werden zusätzlich auch Experteninterviews durchgeführt, durch die wir Näheres zu den Erwartungen an eine lexikografische Ressource des gesprochenen Deutsch kennenlernen möchten.

Die Vorträge der eingeladenen Referentinnen und Referenten sollen u.a. mit folgenden Themenbereichen eine Verbindung zu unserem LeGeDe-Projekt schaffen:

  • Text- und Korpustechnologie: Korpora der gesprochenen Sprache.
  • Lexikalische Phänomene der gesprochenen Sprache: Bedeutungskonstituierung in der Interaktion in Verbindung mit unterschiedlichen Wortklassen (Verbalbereich, Partikel etc.).
  • Gesprochene Sprache und ihre lexikographische Beschreibung: Tradition und Innovation.
  • Abgrenzung des Gegenstandsbereiches: Wie ermitteln wir den "Gesprochenen Standard"?
  • Lexik des gesprochenen Deutsch und Anforderungen an ihre Vermittlung im DaF-, DaZ und DaM-Unterricht.
  • Die Rolle der Lexik des gesprochenen Deutsch beim Dolmetschen.

Die Impulsreferate stehen unter dem Thema "Impulse zur Erstellung der LeGeDe-Ressource: Ein-, An- und Aussichten". Der Workshop schließt mit der Podiumsdiskussion ab, bei der Expertinnen und Experten im Austausch mit den Workshopteilnehmenden "Erwartungen an eine lexikografische Ressource des gesprochenen Deutsch" beleuchten und diskutieren.

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos, wir bitten aber zur besseren Planung um eine Anmeldung. Es ist auch möglich, dass Sie sich nur für einen Tag des Workshops anmelden. Bitte geben Sie dies in Ihrer Anmeldung an.

Anmeldung per Mail an: Projekt LeGeDe

Organisation: LeGeDe-Team; Organisationsleitung: Prof. Dr. Meike Meliss, Dr. Christine Möhrs

Informationsmaterialien:

 

Programm:
(Stand: 09.02.2017)

Donnerstag, 16.02.2017
Institut für Deutsche Sprache, Mannheim, Vortragssaal

ab 9:00 Uhr

Empfang

9:30 Uhr

Begrüßung
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ludwig M. Eichinger (Direktor des IDS)

Projektleitung LeGeDe

9:45 Uhr

Prof. Dr. Meike Meliss (IDS/Universidad de Santiago de Compostela) und Dr. Christine Möhrs (IDS):
Die Entwicklung einer lexikografischen Ressource im Rahmen des Projektes LeGeDe: Eine Projektpräsentation

Moderation: Prof. Dr. Stefan Engelberg (IDS)

10:30 Uhr

Kaffeepause

10:45 Uhr

Prof. Dr. Arnulf Deppermann (IDS)
Lexikographie aus Sicht der InteraktionsteilnehmerInnen: Bedeutungserklärungen in der verbalen Interaktion

11:30 Uhr

Dr. Thomas Schmidt und Dolores Batinić (IDS)
Das Forschungs- und Lehrkorpus Gesprochenes Deutsch (FOLK) als Quelle für lexikographische Arbeit

Moderation: Dr. Christine Möhrs (IDS)

12:15 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr

Prof. Dr. Gabriele Diewald (Universität Hannover)
Heterosemie und die Unterscheidung gesprochen/geschrieben: Fragen zur Behandlung von Partikel-Hyperlemmata wie vielleicht

14:15 Uhr

Prof. Dr. Jan Georg Schneider (Universität Koblenz-Landau, Campus Landau) und Liubov Patrukhina (Université Sorbonne Nouvelle - Paris 3)
Die Modalpartikel halt im Gegenwartsdeutsch

Moderation: Prof. Dr. Arnulf Deppermann (IDS)

15:00 Uhr

Kaffeepause

15:15 Uhr

Prof. Dr. Christian Fandrych (Herder-Institut, Universität Leipzig)
Lexikalische Ressourcen in der mündlichen Wissenschaftssprache: Ein erster Einblick anhand des GeWiss-Korpus

16:00 Uhr

Prof. Dr. Óscar Loureda Lamas (Universität Heidelberg), Prof. Dr. Araceli López Serena (Universidad de Sevilla)
Mündlichkeit und Schriftlichkeit als Herausforderung für Übersetzer und Dolmetscher

Moderation: Prof. Dr. Meike Meliss (IDS/Universidad de Santiago de Compostela)

16:45 Uhr

Kaffeepause

17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Impulse zur Erstellung der LeGeDe-Ressource: Ein-, An- und Aussichten

Moderation der Impulsreferate: Dr. Antje Töpel (IDS)

Block I: Exemplarisch ausgewählte Phänomene im Verbalbereich: Möglichkeiten und Herausforderungen für die lexikografische Aufbereitung der Daten für die LeGeDe-Ressource

  • Dr. Arne Zeschel (IDS): Lexikalische Semantik im Medialitätsvergleich: Bewegungsverben
  • Dr. Nadine Proske (IDS): Spezifisch mündliche Verwendungen von kommen
  • Dr. Henrike Helmer (IDS): Ich weiß nicht als Antwort, Diskurmarker oder Widerspruch
  • Dr. des. Julia Kaiser (IDS): Modalverben im absoluten Gebrauch

 Block II: Methodik: Ein Einblick in die LeGeDe-Werkstatt

  • Dr. Christine Möhrs (IDS): Datengrundlage: vergleichbare Korpora des gesprochenen und geschriebenen Deutsch: FOLK vs. DeReKo?
  • Prof. Dr. Meike Meliss (IDS/Universidad de Santiago de Compostela): Erstellung einer Stichwortliste für die LeGeDe-Ressource: Ansätze - Probleme - Lösungen
  • Sarah Torres Cajo (IDS): Bedeutung und Funktion von lexikalischen Einheiten in der Interaktion
  • Katja Arens (IDS): Was gehört zusammen? Identifizierung und Analyse von "Mustern"

20:00 Uhr

Gemeinsames Abendessen auf dem Museumsschiff in "Müllers Restaurant" (Selbstzahler)

Freitag, 17.02.2017

Institut für Deutsche Sprache, Mannheim, Vortragssaal

9:00 Uhr

Dr. Alexander Geyken und Dr. Lothar Lemnitzer (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin)
Die Lexik der gesprochenen Sprache aus der Perspektive des DWDS

9:45 Uhr

Dr. Noah Bubenhofer (Universität Zürich)
Vom Sprachgebrauch zum Index: Diagrammatische Operationen für die Lexikographie

Moderation: Dr. Christine Möhrs (IDS)

10:30 Uhr

Kaffeepause

10:45 Uhr

Prof. Dr. Marcella Costa (Università di Torino)
Lexik des gesprochenen Deutsch: Perspektiven und didaktische Modellierung für den universitären DaF-Unterricht im Ausland

11:30 Uhr

Prof. Dr. Bernd Sieberg (Universidade de Lisboa)
Usuelle Wortverbindungen - Problemfälle bei der Entwicklung einer lexikographischen Ressource?

Moderation: Prof. Dr. Meike Meliss (IDS/Universidad de Santiago de Compostela)

12:15 Uhr

Kaffeepause

12:45 Uhr

Podiumsdiskussion: Erwartungen an eine lexikografische Ressource des gesprochenen Deutsch

Moderation: Prof. Dr. Stefan Engelberg (IDS)

  • Dr. Noah Bubenhofer (Universität Zürich)
  • Prof. Dr. Gabriele Diewald (Universität Hannover)
  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ludwig M. Eichinger (IDS)
  • Carsten Hansen (Københavns Universitet)
  • Prof. Dr. Jan Georg Schneider (Universität Koblenz-Landau, Campus Landau)
  • Prof. Dr. Bernd Sieberg (Universidade de Lisboa)
  • PD Dr. Sven Staffeldt (Universität Würzburg)
  • Prof. Dr. Angelika Storrer (Universität Mannheim)

14:15 Uhr

Abschluss