Projektverlauf

2019

  • systematische Ergänzung der Stichwörter um Angaben zur Antonymie
  • neue Wörterbuchartikel
  • Fertigstellung Wörterbuchartikel-Paket „fachsprachliche Paronyme“
  • Studie zu spontansprachlichem sowie historischem Gebrauch allgemeinsprachlicher Paronyme
  • Erscheinen des Sonderheftes "Paronymie im deutschen Sprachgebrauch" in Deutsche Sprache 1/2019.

2018

In Juni ging das Wörterbuch "Paronyme - Dynamisch im Kontrast" online. 130 Artikel befinden sich in der Stichwortliste des Wörterbuchs. Neben vielen allgemeinsprachlichen Ausdrücken gibt es auch zahlreiche fachsprachliche Paronyme. Besonders für diese wurde konsequent die Rubrikfachsprachlicher Gebrauch“ (unter der Überschrift „Wissenswertes“) ausgefüllt. Zusätzlich konnten wir im September Nutzer*innen ein unterstützendes Video-Tutorial zur Verfügung stellen, das den Aufbau und alle Funktionalitäten des Nachschlagewerkes erklärt. Auch zwei Praktikantinnen haben uns bei der redaktionellen Arbeit unterstützt. Auf der XVIII EURALEX (Ljubljana) und auf der 46. Fachtagung DaF/DaZ (Mannheim) haben wir das Wörterbuch präsentiert. Publikationen 2018 (siehe hier)


2017

In diesem Jahr sind sehr viele Wörterbuchartikel (inklusive fachsprachlicher Paronymartikel wie z. B. Adaption/Adaptation, Parodontose/Parodontitis) entstanden. Dazu begleitend wurde ein xml-basiertes Redaktionshandbuch aufgebaut, das uns in unserer täglichen Praxis hilfreich zur Seite steht. Das Wörterbuch steht uns als Beta-Version zur Verfügung und wurde ausgiebig getestet. Es wird Anfang 2018 online gehen. Auch in theoretisch, lexikologischer Hinsicht haben wir uns mit der Paronymie im Sprachgebrauch auseinandergesetzt und eine gebrauchsorientierte Einordung (Klassifikation) vorgenommen. Wir haben vier Studentinnen im Praktikum betreut, waren u.a. auf der IDT (Fribourg) und der E-Lex (Leiden) vertreten. Das Manuskript für ein Sonderheft ("Deutsche Sprache") mit 7 lexikologischen und lexikografischen Beiträgen wurde fertiggestellt. Publikationen 2017 (siehe hier)


2016

Das Paronymkorpus wurde als erstes lexikografisches Korpus öffentlich zugänglich gemacht, um unsere redaktionellen Dokumentationen transparent zu gestalten. In Zusammenarbeit mit OWID wurde eine DTD (Artikelstruktur) für die künftige elektronische Publikation unseres Wörterbuchs realisiert, die ausgiebig getestet wurde. Die Stichwortliste wurde auf fachsprachliche Paronyme hin ausgewertet. Darüber hinaus entstanden zahlreiche Wörterbuchartikel, die im endgültigen XML-Format vorliegen, darunter befinden sich auch erste fachsprachliche Paronymartikel. Neben konventionellen korpuslinguistischen Verfahren kamen auch neue kontrastive Analysemethoden zum Einsatz. Das Paronymwörterbuch mit seiner kognitiven Ausrichtung und seinen dynamischen Funktionalitäten wird erstmals auf zwei internationalen Tagungen vorgestellt. Publikationen 2016 (siehe hier)


2015

Im Januar nahm das Projekt seine Arbeit auf. Zu Beginn stand der Aufbau eines für lexikografische Zwecke geeigneten Korpus sowie die Konzeption der Wörterbuch- bzw. Artikelstruktur. Damit einhergehend entstanden die ersten Wörterbuchartikel. In Zusammenarbeit mit dem Programmbereich "Korpuslinguistik" gewannen wir eine systematische, korpusgestützte Stichwortliste, die redaktionell ausgewertet wurde. Ca. 900 Paronympaare sind als potenzielle Stichwortkandidaten darin verzeichnet. Publikationen 2015 (siehe hier):