IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Lexik : : Paronymwörterbuch : : Projektverlauf

Projektverlauf

 2017

  • Das Wörterbuch geht online in OWID
  • Fokus auf: Erarbeitung von Wörterbuchartikeln (inkl. fachsprachlicher Paronyme)
  • Aufbau eines xml-basierten Redaktionshandbuches 
  • gebrauchsorientierte Klassifikation der Paronyme
  • Konzeption diachroner Paronymbeschreibung
  • Untersuchung zu Paronymie in der Netzkommunikation
  • Praktikumsbetreuung 
  • Publikationen und Vorträge

2016

Das Paronymkorpus wurde als erstes lexikografisches Korpus öffentlich zugänglich gemacht, um unsere redaktionellen Dokumentationen transparent zu gestalten. In Zusammenarbeit mit OWID wurde eine DTD (Artikelstruktur) für die künftige elektronische Publikation unseres Wörterbuchs realisiert, die ausgiebig getestet wurde. Die Stichwortliste wurde auf fachsprachliche Paronyme hin ausgewertet. Darüber hinaus entstanden zahlreiche Wörterbuchartikel, die im endgültigen XML-Format vorliegen, darunter befinden sich auch erste fachsprachliche Paronymartikel. Neben konventionellen korpuslinguistischen Verfahren kamen auch neue kontrastive Analysemethoden zum Einsatz. Das Paronymwörterbuch mit seiner kognitiven Ausrichtung und seinen dynamischen Funktionalitäten wird erstmals auf zwei internationalen Tagungen vorgestellt.

Publikationen (siehe hier)


2015

Im Januar nahm das Projekt seine Arbeit auf. Zu Beginn stand der Aufbau eines für lexikografische Zwecke geeigneten Korpus sowie die Konzeption der Wörterbuch- bzw. Artikelstruktur. Damit einhergehend entstanden die ersten Wörterbuchartikel. In Zusammenarbeit mit dem Programmbereich "Korpuslinguistik" gewannen wir eine systematische, korpusgestützte Stichwortliste, die redaktionell ausgewertet wurde. Ca. 900 Paronympaare sind als potenzielle Stichwortkandidaten darin verzeichnet.

Publikationen (siehe hier):