Dr. Katrin Hein

Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13, Büro 4.28
D-68161 Mannheim

E-Mail:
hein (at) ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 421
Fax: +49 621 / 1581 – 200

Dr. Katrin Hein

Funktion

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Lexik

Im Sommersemester 2018 vertrete ich eine Professur für Germanistische Sprachwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Aufgaben

Leitung des Projekts Wortbildungsmuster
Mitarbeit im Projekt Usuelle Wortverbindungen

Gremienarbeit

Organisation der IDS-Gesprächsrunde (zus. mit Sandra Hansen-Morath)

Mitglied im Scientific Committee des ELAD-SILDA Journals des Linguistics Research Centre
der Universität Lyon 3

Mitglied des Advisory Boards von Grammar and Corpora 2016

Forschunginteressen

Wortbildung (besonders: Phrasenkomposition), Schnittstelle Morphologie-Syntax, Konstruktionsgrammatik, korpusbasierte Mehrwort-Lexikographie, feste Wortverbindungen, Korpuslinguistik, Spannungsfeld zwischen grammatischer Theoriebildung und ihrer empirischen Anwendung

Publikationen

siehe alphabetischer Katalog

 

 Aktuelles:

NEU  Rezension von Irmhild Barz (in: Deutsch als Fremdsprache 54.4. Zeitschrift zur Theorie und Praxis des Faches Deutsch als Fremdsprache) zu Hein (2015): Phrasenkomposita im Deutschen. Empirische Untersuchung und konstruktionsgrammatische Modellierung. Tübingen: Narr.

NEU  Barbaresi, Adrien/ Hein, Katrin (2017): Data-Driven  Identification  of  German  Phrasal  Compounds. In: Kamil Ekštein & Václav Matoušek (Hgg.): Text, Speech, and Dialogue. 20th International Conference, TSD 2017, Prague, Czech Republic, August 27-31, 2017,Proceedings. Lecture Notes in Computer Science, Springer International Publishing, S.192-200. https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-319-64206-2_22

NEU  Hein, Katrin (2017): Modeling the properties of German phrasal compounds within a usage-based constructional approach. In: Trips, C./Kornflit, J. (Hrsg.): Further investigations into the nature of phrasal compounding. Berlin: Language Science Press, S. 120-148.

Vorträge

siehe hier

Lehrveranstaltungen

siehe hier

Werdegang

SoSe 2018 Vertretung einer W2-Professur für Germanistische Sprachwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
seit 08/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Lexik des IDS
SoSe 2014;
WS 2015/16
Lehrbeauftragte am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
07/2015 Sprachwissenschaftliche Beraterin für die Firma Steelecht bei der Entwicklung eines Language Level Evaluators
11/2014-05/2015 Assistenz der Verlagsleitung im Universitätsverlag Winter, Heidelberg
07/2014 Abschluss der Promotion im Fach "Sprachwissenschaft des Deutschen" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Titel der Dissertation: "Phrasenkomposita im Deutschen. Empirische Untersuchung und konstruktionsgrammatische Modellierung" (Betreuung: Prof. Dr. Helmut Spiekermann, Prof. Dr. Gisela Zifonun)
09/2013-08/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt Automatisierte Rechtschreibdiagnose am Institut für deutsche Sprache und Literatur an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
03/2009-06/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Doktorandin in den Abteilungen Lexik und Grammatik des IDS (Projekte: SprichWort - Eine Internet-Lernplattform für das Sprachenlernen und Korpusgrammatik)
01/2006-06/2006 Auslandsstudium an der Universität Roma Tre, Rom
10/2003-12/2008 Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft, neueren deutschen Literaturwissenschaft und der neueren Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn