Dr. Arne Zeschel

Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13, Büro A2.13
D-68161 Mannheim

E-Mail:
zeschel (at) ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 223
Fax: +49 621 / 1581 – 200

Dr. Arne Zeschel

Funktion

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Abteilungen Lexik und Pragmatik

Aufgaben

Mitarbeit in den Projekten Verben und Argumentstrukturen und Gesprochenes Deutsch

Forschungsinteressen

Korpuslinguistik, kognitiv-funktionale Linguistik, empirische Methoden

Publikationen

Aktuelle Auswahl

  • Zeschel, Arne/Brackhane, Fabian/Knöbl, Ralf (im Druck): Reanalyse und phonetische Reduktion pragmatischer Marker mit sagen. In: Eichinger, Ludwig M./Plewnia, Albrecht (Hg.): Neues vom heutigen Deutsch. Empirisch - methodisch - theoretisch (= Jahrbuch des Instituts für deutsche Sprache 2018). Berlin: de Gruyter
  • Zeschel, Arne (2018): Musterbasierte Lexikographie und das Konstruktikon. Probleme und Perspektiven am Beispiel des deutschen in-Prädikativs. In: Steyer, Kathrin (Hg.): Sprachliche Verfestigung. Wortverbindungen, Muster, Phrasem-Konstruktionen (= Studien zur Deutschen Sprache 79). Tübingen: Narr-Verlag, S. 49-72
  • Zeschel, Arne (2017): Denken und wissen im gesprochenen Deutsch. In: Deppermann, Arnulf/Proske, Nadine/Zeschel, Arne (Hg.): Verben im interaktiven Kontext. Bewegungsverben und mentale Verben im gesprochenen Deutsch (= Studien zur Deutschen Sprache 74). Tübingen: Narr-Verlag, S. 249-335
  • Zeschel, Arne (2017): Kommen und gehen im gesprochenen Deutsch. In: Deppermann, Arnulf/Proske, Nadine/Zeschel Arne (Hg.): Verben im interaktiven Kontext. Bewegungsverben und mentale Verben im gesprochenen Deutsch (= Studien zur Deutschen Sprache 74). Tübingen: Narr-Verlag, S. 41-116
  • Deppermann, Arnulf/Proske, Nadine/Zeschel Arne (Hg.) (2017): Verben im interaktiven Kontext. Bewegungsverben und mentale Verben im gesprochenen Deutsch (= Studien zur Deutschen Sprache 74). Tübingen: Narr-Verlag
  • Zeschel, Arne/Proske, Nadine (2015): Usage-based linguistics and conversational interaction. A case study of German motion verbs. In: Yearbook of the German Cognitive Linguistics Association 3, S. 123-144 (pdf)

siehe alphabetischer Katalog

Vorträge

Aktuelle Auswahl

  • Zeschel, Arne: Pragmatic formulas with sagen 'say'. 8. Internationale Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik (DGKL-8), Universität Koblenz-Landau, 27. September 2018
  • Zeschel, Arne: Mapping out the semantics of prepositional verb-argument structure constructions in German. 51. Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea (SLE 51), Universität Tallinn, 31. August 2018
  • Zeschel, Arne: Inferring constructional meanings. SKY-Symposium "Constructional semantics: Cognitive, functional and typological approaches", Universität Helsinki, 24. August 2018
  • Kleiner, Stefan/Zeschel, Arne/Brackhane, Fabian/Knöbl, Ralf/Deppermann, Arnulf: Aspekte des Gebrauchsstandards - Ein Bericht aus der Arbeit des IDS-Projekts "Gesprochenes Deutsch". 54. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache, Mannheim, 13. März 2018
  • Zeschel, Arne: Lexikalische Semantik im Medialitätsvergleich: Bewegungsverben. Workshop "Lexik des gesprochenen Deutsch: Forschungsstand, Erwartungen und Anforderungen an die Entwicklung einer innovativen lexikografischen Ressource", IDS Mannheim, 16. Februar 2017
  • Zeschel, Arne: Compatible coding: Methodological issues in comparing oral and written corpus data. 7. Internationale Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik (DGKL-7), Universität Duisburg/Essen,
    6. Oktober 2016
  • Zeschel, Arne: On means auf - the semantics of English and German prepositional complements in contrast. 7. Internationale Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik (DGKL-7), Universität Duisburg/Essen, 5. Oktober 2016
  • Zeschel, Arne: Kommen und gehen im gesprochenen Deutsch. Workshop "Lexik des gesprochenen Deutsch", IDS Mannheim,
    20. September 2016

Werdegang

2012-2016Mitarbeit im Projekt Verbkomplemente im gesprochenen Deutsch
Seit 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IDS
2008-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt iTalk an der Universität von Süddänemark in Sønderborg
2007 Promotion an der Universität Bremen zum Thema "Delexicalisation Patterns: A corpus-based approach to incipient productivity in 'fixed expressions'"
2002-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "LexiKurs" an der Universität Hannover
Bis 2001 Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität Hannover sowie der University of East Anglia (GB)