Call for Papers

(Download des CfP als pdf)

 

 

Diskurs – semiotisch

4. Jahrestagung des Tagungsnetzwerks ‚Diskurs – interdisziplinär‘

in Verbindung mit dem 14. Treffen von ‚DiskursNetz‘

IDS Mannheim, 4. – 6. Dezember 2014

 

Welche gemeinsamen Interessen verfolgen unterschiedliche diskursorientierte Wissenschaften? Was machen kultur-, sozial- und humanwissenschaftliche Forscherinnen und Forscher, wenn sie Diskurse untersuchen? Welche Erkenntnisziele haben sie? Wie bestimmen sie ihre Kategorien? Welche Operationalisierungen nehmen sie vor? Und wie bewegen sie sich im interdisziplinären Raum, der zwangsläufig entsteht, wenn z.B. in Philosophie und Soziologie, Anthropologie und Medienwissenschaften, Kunstwissenschaft und Ethnologie, Geschichtswissenschaft und Politologie, Literaturwissenschaft und Linguistik Diskurse untersucht werden?

Um Fragen wie diese zu diskutieren, ist das Tagungsnetzwerk ‚Diskurs – interdisziplinär‘ gegründet worden, das im Jahresrhythmus Arbeitstagungen veranstaltet, auf denen Ergebnisse, Methoden und Theorien interdisziplinärer Diskursforschung vorgestellt werden, die das Prinzip der Integrierung bzw. Integrativität theoretisch und methodisch reflektieren.

Auf der nächsten Jahrestagung, die zusammen mit dem interdisziplinären Zusammenschluss ‚DiskursNetz‘ veranstaltet wird, wird der Fokus auf Diskurs als ein semiotisches Kohärenzphänomen gerichtet. Komplexe von Zeichensystemen, die aufeinander verweisen und miteinander Sinn konstituieren, sollen in ihrer diskursiven Geprägtheit beschrieben werden. Im Sinn einer Diskurssemiotik sollen Gegenstände der Tagung diskursive Kodierungen und ihre mutuellen Beziehungen als Bedeutung schaffende Instanzen sein, in Bereichen wie der Ess-, Körper-, Bild- und Filmsemiotik, der Semiotik der Kleidung und des Internets, der Raum- und der Geosemiotik sowie der Musiksemiotik. Der Betrachtung des multimodalen Zusammenhangs von Text, Bild und Ton kommt dabei ein hoher Stellenwert zu. Willkommen sind Beiträge, die theoretisch, methodisch und empirisch Konstellationen transdisziplinärer Diskursanalyse im Zeichen semiotischer Sinnstiftung reflektieren.

Im Anschluss an die Tagung findet am Nachmittag des 6. Dezember das 14. DiskursNetz-Treffen statt. In diesem Zusammenhang werden sich Mitglieder der beiden Netzwerke und solche, die es werden wollen, zusammensetzen, um zukünftige Projekte und gemeinsame Perspektiven zu besprechen. InteressentInnen, die sich für diesen Teil interessieren, mögen sich auch bei der unten genannten Email anmelden. Aktuelle Informationen finden sich auf http://www.discourseanalysis.net/wiki.php?wiki=en::Events&id=1174&rank=80

Bitte schicken Sie Ihr Abstract, das nicht mehr als 1200 Zeichen umfassen sollte, bzw. Ihre Anmeldung (wenn Sie keinen Vortrag halten möchten), bis zum 30. Juni 2014 an diskursinterdisziplinaer (at) ids-mannheim.de. Für Fragen, die ‚DiskursNetz‘ betreffen, kann Johannes Angermüller (j.angermueller (at) warwick.ac.uk) kontaktiert werden.