IDS-Logo

6. Jahrestagung des Netzwerks ,Diskurs - interdisziplinär': "Diskurs - kontrastiv", 17.-19. November 2016, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim

Das Tagungsnetzwerk ‚Diskurs – interdisziplinär‘ bietet ein Forum, auf dem Vertreterinnen und Vertreter der Linguistik, Soziologie, Politologie, Philosophie, Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft und anderer kultur- und wissensanalytisch arbeitender Wissenschaften die Perspektive ‚Diskurs‘ je fachspezifisch und fachübergreifend, disziplinär und transdisziplinär, reflektieren und diskutieren. Diese Idee setzt voraus, dass eine zentrale die Kultur–, Geistes– und Sozialwissenschaften verbindende Aufgabe in der Beschreibung und Erklärung der Bedeutung von Diskursen und ihrer Funktionen in Gesellschaften besteht.

Seit 2011 fanden am Institut für Deutsche Sprache, Mannheim, an der Universität Bremen sowie an der Universität Bern bereits fünf Tagungen des Netzwerkes ‚Diskurs – Semantik – interdisziplinär‘, statt, auf denen Diskussionen methodisch-theoretischer und empirischer Zugänge innerhalb der Diskursforschung im Vordergrund standen.

Das sechste Treffen des Tagungsnetzwerks in Mannheim fokussiert die diskurswissenschaftliche Forschung in sprachübergreifenden, interkulturellen und interregionalen Bezügen. Willkommen sind daher empirisch vergleichende Beiträge, die Diskurse sprachstrukturell, akteur*innen- oder inhaltsbezogen einander gegenüberstellen. Darüber hinaus sind wir interessiert an der Reflexion und Darstellung von Methoden kontrastiver Diskursforschung.
Bitte schicken Sie Ihr Abstract (max 400 Zeichen) bis zum 30. April 2016 an diskursinterdisziplinaer (at) ids-mannheim.de.
Zum Call for Papers gelangen Sie hier.