IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Lexik : : Usuelle Wortverbindungen

Usuelle Wortverbindungen

Korpusanalytische Erforschung und Beschreibung rekurrenter Sprachgebrauchsmuster

 

Ziel des Projektes ist die Systematisierung und Beschreibung usueller Wortverbindungen des Deutschen, ihrer Funktionen in der Kommunikation und der wechselseitigen Beziehungen zwischen Wortverbindungsmustern. Die empirische Ausgangsbasis bilden automatisch ermittelte sprachliche Massendaten (basierend auf dem Deutschen Referenzkorpus), die linguistisch ausgewertet und interpretiert werden.

Die Publikation der Ergebnisse erfolgt in verschiedenen Beschreibungstiefen und Darstellungsformaten (sowohl in Printform als auch elektronisch) und bezogen auf verschiedene Adressatengruppen (Linguisten, Multiplikatoren des Deutschen, sprachinteressierte Öffentlichkeit).

Das Projekt erbringt eine Vielzahl von Transferleistungen, vor allem hinsichlich einer reflektierten linguistischen Anwendung korpusanalytischer Methoden (v.a. für Lexikologie, Lexikografie und Pragmatik) und für die korpusbasierte Mehrwortforschung.

Seit 2013 beteiligt sich das Projekt an PARSEME, einem internationalen wissenschaftlichen Netzwerk zu Mehrwortverbindungen, das von der EU gefördert wird.

Wortverbindungen kontrastiv

Im Herbst 2013 wurde das neue Vorhaben des UWV-Projekts „Wortverbindungsmuster kontrastiv“ gestartet.   Dieses Teilprojekt untersucht Kollokations- und Kotextmuster von binären Wortverbindungen des Typs PRÄPOSITION+SUBSTANTIV (z.B. nach Belieben; auf Anhieb) aus kontrastiver Sicht (deutsch-spanisch-slowakisch).  Die Ergebnisse dieser Untersuchungen werden in Form einer ersten Pilotstudie und eines neuartigen Prototyps für eine  multilinguale Aufbereitung veröffentlicht.

Kooperationspartner:

Prof. Dr. Carmen Mellado Blanco (Universität Santiago de Compostela)

  • Drittmittelprojekt  „Combinaciones fraseológicas del alemán de estructura [PREP + SUST.]: patrones sintagmáticos, descripción lexicográfica y correspondencias en español“  2014 – 2018 (FFI2013-45769-P) (gefördert vom Span. Ministerium für Wirtschaft und Wettbewerbsfähigkeit)

Prof. Peter Ďurčo (Universität d. Hl. Cyril und  Method Trnava)

  • Kooperation mit WICOL, gefördert durch Slowakische Forschungsagentur VEGA

Sprichwörter

Die im EU-Projekt SprichWort begonnenen korpusbasierten Forschungen zum aktuellen Sprichwortgebrauch des Deutschen werden seit 2011 im UWV-Projekt fortgeführt. Ein Schwerpunkt ist der Ausbau des Sprichwörterbuchs in OWID.

Aktuelles

Okt 2016

Katrin Hein: Vortrag Das Deutsche als Wortbildungssprache, Übersetzerfortbildung "Bio, Mondwein, hüpfeln, Heighleitz. Eine ganztätige sprachübergreifende Fortbildung zur deutschen Wortbildung. Für literarische Übersetzer und andere Interessierte", Literarisches Colloquium Berlin (13.10.2016).

Okt 2016

Katrin Hein: Vortrag Heile-Welt-Gerede und "Alles wird gut!"-Bedürfnis – gebrauchsbasierte Modellierung der Phrasenkomposition im Deutschen, 7. internationale Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik (DGKL): „Cognitive approaches to interaction and language attitudes", Universität Duisburg-Essen.

Sep 2016

Neue Publikation: Steyer, Kathrin / Hein, Katrin (2016): Nach Belieben kombinieren? Korpusbasierte Beschreibung präpositionaler Mehrworteinheiten im Sprachvergleich (s. Publikationen)

Sep 2016

Katrin Hein: Vortrag zu Nach Belieben kombinieren? Korpusbasierte Beschreibung präpositionaler Mehrworteinheiten im Sprachvergleich. XVII EURALEX International Congress, Tbilisi, Georgien, Lexicography and Linguistic Diversity, zus. mit Kathrin Steyer

Aug 2016

Kathrin Steyer wird auf der Internationalen Tagung der Europäischen Gesellschaft für Phraseologie (EUROPHRAS) in Trier als Präsidentin der Gesellschaft wiedergewählt.

Aug 2016

Kathrin Steyer wird Mitherausgeberin der neuen Reihe „Formelhafte Sprache / Formulaic Language“ bei De Gruyter (zus. mit Natalia Filatkina und Sören Stumpf).

Jul 2016

Neue Publikation: Steyer, Kathrin (2016): Corpus-driven Description of Multi-word Patterns. (s. Publikationen)

Jul 2016

Annelen Brunner: Vortrag Straight Talk! Automatic Recognition of Direct Speech in
Nineteenth-century French Novels
, Digital Humanities 2016, Krakau (mit Christof Schöch u.a.)

Jul 2016

Teemu Arola beginnt seine Tätigkeit als Hilfskraft im Projekt.

Jun 2016

Annelen Brunner: Vortrag Automatic recognition of speech, thought and writing representation in German narrative texts, CRC-Kolloq, Universität Göttingen (auf Einladung)

Jun 2016

Martin Schönen beendet seine mehrjährige Hilfskraftätigkeit im Projekt.

Mai 2016

Kathrin Steyer & Katrin Hein: Neue Artikel im OWID-Sprichwörterbuch

Mai 2016

Kathrin Steyer: Gastaufenthalt an der Universität Salamanca  im Rahmen des multilingualen Vorhabens "Präpositionale Wortverbindungen kontrastiv" (auf Einladung) (Plenarvortrag Funktionale Verfestigung lexikalischer Muster; Workshop Korpuslinguistik. Qualitative und quantitative Ansätze; Arbeitstreffen)

Mai 2016

Kathrin Steyer: Vortrag Lexikalische Muster – funktional betrachtet Doktoranden-Seminar, Université Paris-Sorbonne (auf  Einladung) 

Mai 2016

Katrin Hein: Vortrag Phrasenkomposita im Deutschen – empirische Untersuchung und konstruktionsgrammatische Modellierung am Deutschen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (auf Einladung)

Mai 2016

Katrin Hein: Vortrag Phrasenkomposita im Deutschen – empirische Untersuchung und konstruktionsgrammatische Modellierung auf dem Forschungskolloquium von Carola Trips, Anglistisches Seminar der Universität Mannheim

Apr/Mai 2016

Gastaufenthalt von Peter Ďurčo (Universitäten Trnava/Bratislava) im Rahmen des multilingualen Vorhabens "Präpositionale Wortverbindungen kontrastiv" im UWV-Projekt

Apr 2016

Katrin Hein: Vortrag "Ich-kann-Golf-Ski-und-Wandern-und-bin-schöner-als-die-andern"-Franz – Korpuslinguistische Untersuchung und Modellierung von Phrasenkomposita auf dem Kolloquium „Les corpus de textes numériques comme objets de recherche" an der École Normale Supérieure de Lyon.

Mär 2016

Katrin Hein: Vortrag zu Korpuslinguistik und Konstruktionsgrammatik auf dem Workshop „Grammatik und Statistik“, Universität Duisburg-Essen.

Feb 2016

Gastaufenthalt von Nely Iglesias Iglesias (Universität Salamanca) im Rahmen des multilingualen Vorhabens "Präpositionale Wortverbindungen kontrastiv" im UWV-Projekt

Jan 2016

Kathrin Steyer: Vortrag Wortverbindungsmuster. Zur funktionalen Verfestigung sprachlicher Einheiten durch rekurrenten Gebrauch auf Tagung „Sprachliche Verfestigungen und sprachlich Verfestigtes“ der „Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V.“ in Konstanz (Keynote-Speaker)

weitere Aktivitäten

 

Kontakt: uwv@ids-mannheim.de