IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : :  Öffentlichkeitsarbeit : : Personal : : Annette Trabold
Annette TraboldAnnette TraboldAnnette TraboldAnnette TraboldAnnette TraboldAnnette Trabold

Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Annette Trabold

Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13, Büro 119
D-68161 Mannheim

E-Mail: trabold (at) ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 119
Fax: +49 621 / 1581 – 200

Annette Trabold

Funktion:

Seit Oktober 1994 Leiterin der Arbeitsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation

Aufgaben:

  • Präsentation des IDS nach außen: vielfältige Pressekontakte
  • Vernetzung des IDS mit wissenschaftlichen und kulturellen Initiativen
  • Redaktion der Zeitschrift Sprachreport
  • Organisation von Ausstellungen
  • Besucherprogramme
  • Tagungsorganisation
  • Bearbeitung von Anfragen
  • Gästebetreuung
  • Betreuung des Freundeskreises
  • Maßnahmen zur Verbesserung der internen Kommunikation

zur Person:

  • Studium der Germanistik und Politischen Wissenschaft in Heidelberg
  • langjährige Mitarbeit als wissenschaftliche Hilfskraft in der Pressestelle der Universität Heidelberg
  • Konzeption und Mitherausgabe des Handbuches zur Förderung der sprachlichen Kultur (Drittmittelprojekt der Robert-Bosch-Stiftung bei der Gesellschaft für deutsche Sprache)
  • seit 1992: wissenschaftliche Mitarbeiterin am IDS
  • SoSe 1996 - SoSe 2000: Lehrauftrag an der Uni Mainz/Germersheim
  • seit WiSe 2001/2002: Lehrauftrag an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • Juli 1998 bis September 1999: Überarbeitung des "Handbuches zur Förderung der sprachlichen Kultur" in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für deutsche Sprache (erneut Drittmittelprojekt der Robert-Bosch-Stiftung)
  • Berufung im Mai 2011 erneut für vier Jahre in den Auswahlausschuss der Friedrich-Naumann-Stiftung zur Förderung von wissenschaftlichem Nachwuchs (Grundstipendien/Promotionsstipendien) und im September 2011 in die Jury des Journalistenpreises der Aktion "Mannheim - Hauptstadt der deutschen Sprache".

Publikationen:

siehe alphabetischen Katalog

Interviews / Talkrunde:

Geschlechternennung: Ungleiche Behandlung im Sprachgebrauch
Quotendeutsch – Brauchen wir eine geschlechtsneutrale Sprache?

Verstehste?

Forschungsinteressen:

Fragen der Sprachkultur und der Sprachkritik.
Außerdem: Klärung der Frage, ob der Hund von Dr. Sommer - Leiter der Tierpädagogischen Hochschule Cuxhaven - tatsächlich sprechen kann.