Der Hugo-Moser-Preisträger 2019:
Dr. Simon Pickl (Salzburg)
Foto: Georg Pickl

Zur Pressemitteilung

Preise für Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler

Alle drei Jahre wird im Rahmen der Jahrestagung des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim der Hugo-Moser-Preis, der Peter-Roschy-Preis und der Konrad-Duden-Preis im Wechsel verliehen:

  • Hugo-Moser-Preis:
    1986 stiftete der Mitbegründer und erste Präsident des IDS, Prof. Dr. Dr. hc. mult. Hugo Moser (1909 - 1989), zusammen mit seiner Gattin Hildegard Moser einen "Förderpreis für Germanistische Sprachwissenschaft".

  • Peter-Roschy-Preis:
    Seit 2017 wird vom "Verein der Freunde des Instituts für Deutsche Sprache" ein Preis für eine herausragende Dissertation verliehen, die am IDS oder in seinem Umfeld entstanden ist. Benannt ist der Preis nach dem langjährigen ehemaligen Vorsitzenden des Freundeskreises, Peter Roschy, der sich mit hohem persönlichen Engagement für das Institut eingesetzt hat.

  • Konrad-Duden-Preis:
    Der Konrad-Duden-Preis der Stadt Mannheim wird von der Stadt Mannheim zusammen mit dem Verlag Bibliographisches Institut (Dudenverlag) alle drei Jahre verliehen. Ausgezeichnet werden besondere Verdienste um die Erforschung der deutschen Sprache.

Am 10. März 2020 wird im Anschluss an der Eröffnung der Jahrestagung 2020 der Peter-Roschy-Preis verliehen.

Weitere Preise der Stadt Mannheim