IDS-Logo
Über uns

Podiumsdiskussion

"Wofür brauchen wir heute (noch) eine internationale Germanistik?"

Teilnehmer:
Prof. Dr. Ludwig M. Eichinger (Kiel)
Prof. Dr. Regina Hessky (Budapest)
Prof. Dr. Claudio Di Meola (Rom)
Prof. Dr. Christiane von Stutterheim (Heidelberg)
Dr. Joachim Umlauf (DAAD)
Moderation:
PD Dr. Hardarik Blühdorn (IDS)

Die Germanistik und ihre Zukunftsperspektiven sind in jüngerer Zeit vermehrt diskutiert worden, so auf dem Internationalen Germanistenkongress 2000 in Wien und auf dem Deutschen Germanistentag 2001 in Erlangen. Dabei standen vor allem literatur- und kulturwissenschaftliche Aspekte im Mittelpunkt.
Die Jahrestagung des IDS befasst sich mit sprachgermanistischen Fragen. In der abschließenden Podiumsdiskussion geht es um Themen, Methoden und Aufgaben der germanistischen Sprachwissenschaft, ihre interdisziplinäre Einbindung und ihre Attraktivität in der öffentlichen Wahrnehmung, insbesondere unter dem Blickwinkel der Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Inlands- und Auslandsgermanistik.