IDS-Logo

Diversitätsbeauftragte

Prof. Dr. Heidrun Kämper,
Tel. 0621 /1581-425,
kaemper (at) ids-mannheim.de 

Verankerung und Umsetzung von Diversität am Institut für Deutsche Sprache

Das Institut für Deutsche Sprache stimmt der Charta der Vielfalt zu.

Die mit Vielfalt bzw. Diversität bezeichneten Werte gehören zum Selbstverständnis des IDS und werden praktiziert. Die persönliche Wertschätzung jeder einzelnen Mitarbeiterin, jedes einzelnen Mitarbeiters wird erkennbar im Arbeitskontext, wo das jeweilige individuelle Potenzial und die auszuübende Tätigkeit sorgfältig aufeinander abgestimmt sind.

Altersunterschiede, sexuelle Identität, ethnische und religiöse Zugehörigkeit und soziale Herkunft sind daher am Institut nicht von Belang und daher auch kein Ausschlusskriterium bei der Besetzung von Stellen und im täglichen Umgang. Stellenbesetzungen erfolgen ausschließlich nach den projektbedingten Erfordernissen. Zudem liegt in der Natur wissenschaftlicher Projektarbeit, dass die Arbeitsgruppen in jeder Hinsicht durchmischt sind.

Die Diversitätsbeauftragte wird bei Stellenbesetzungen und bei der Erstellung individueller Arbeitsprofile mitbeteiligt. Zu ihrer Aufgabe gehört es, gezielt daran mitzuwirken, dass am IDS ein Bewusstsein für die Werte der Diversität und ein entsprechendes offenes und barrierefreies Klima herrscht. Denn ein Klima der Vorurteilsfreiheit und des gegenseitigen Respekts ist die wichtigste Grundlage produktiver Arbeit.