IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Pragmatik : : Personal : : 
Henrike HelmerHenrike HelmerHenrike HelmerHenrike HelmerHenrike HelmerHenrike Helmer

Pragmatik

Dr. Henrike Helmer

Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13, Büro 3.07
D-68161 Mannheim

E-Mail:
helmer (at) ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 447
Fax: +49 621 / 1581 – 200

Dr. Henrike Helmer

Funktion:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung "Pragmatik"

Aufgaben:

Zur Person:

  • 2006-2011 Studium der Germanistik, Philosophie und Psychologie an der Universität Heidelberg
  • Seit Juni 2011 wiss. Mitarbeiterin am IDS
  • Februar-Juli 2013 Forschungsaufenthalt in Trento, Italien
  • Dezember 2014 Promotion an der Universität Mannheim zum Thema "Analepsen in der Interaktion. Semantische und sequenzielle Eigenschaften von Topik-Drop im gesprochenen Deutsch"

Forschungsinteressen:

Grammatik des gesprochenen Deutsch, Interaktionale Linguistik, Interaktionale Semantik, Konstruktionsgrammatik, Politische Kommunikation

Aktuelle Publikationen:

  • Helmer, Henrike (2017): Analepsen mit Topik-Drop. Zur Notwendigkeit einer diskurssemantischen Perspektive. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 45(1), S. 1-39.
  • Helmer, Henrike (i.Dr.): Analepsen aus konstruktionsgrammatischer Perspektive. In: Deppermann, Arnulf / Proske, Nadine / Zeschel, Arne (Hg.): Verben im interaktiven Kontext. Bewegungsverben und mentale Verben im gesprochenen Deutsch. Tübingen: Narr.
  • Helmer, Henrike / Deppermann, Arnulf / Reineke, Silke (i.Dr.): Antwort, epistemischer Marker oder Widerspruch? Sequenzielle, semantische und pragmatische Eigenschaften von ich weiß nicht. In: Deppermann, Arnulf / Proske, Nadine / Zeschel, Arne (Hg.): Verben im interaktiven Kontext. Bewegungsverben und mentale Verben im gesprochenen Deutsch. Tübingen: Narr.
  • Helmer, Henrike / Reineke, Silke / Deppermann, Arnulf (2016): A range of uses of negative epistemic constructions in German: ich weiß nicht as a resource for dispreferred actions. In: Journal of Pragmatics 106, S. 97-114.

  • Deppermann, Arnulf/Helmer, Henrike (2013): Standard des gesprochenen Deutsch: Begriff, methodische Zugänge und Phänomene aus interaktionslinguistischer Sicht. In: Hagemann, Jörg/Klein, Wolf Peter/Staffeldt, Sven (Hg.): Pragmatischer Standard. Tübingen: Stauffenburg, S. 111-141. (Stauffenburg Linguistik 73). PDF
  • Deppermann, Arnulf/Helmer, Henrike (2013): Zur Grammatik des Verstehens im Gespräch: Inferenzen anzeigen und Handlungskonsequenzen ziehen mit also und dann. In: Zeitschrift für Sprachwissenschaft 32(1), S. 1-40. PDF

Publikationen: