IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Pragmatik : : Personal : : 
Axel SchmidtAxel SchmidtAxel SchmidtAxel SchmidtAxel SchmidtAxel Schmidt

Pragmatik

PD Dr. Axel Schmidt

Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13, Büro 3.04
D-68161 Mannheim

E-Mail:
axel.schmidt (at) ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 317
Fax: +49 621 / 1581 – 200

PD Dr. Axel Schmidt, Dipl. Soz., Dipl. Päd.

Funktion:

Aufgaben:

Zur Person:

  • Studium der Soziologie (1991-1998) und der Erziehungswissenschaften (1993-1999) an der Universität Frankfurt am Main
  • Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Koblenz-Landau am Institut für Sozialwissenschaften / Abt. Soziologie (2002-2005)
  • Promotion an der Universität Koblenz-Landau zum Thema "Peer Group-Kommunikation" (2004)
  • wissenschaftlicher Assistent an der Universität Basel am Seminar für Medienwissenschaft (2005-2012)
  • Habilitation zum Thema "Medien und Interaktion" an der Universität Basel (2011)
  • wissenschaftlicher Mitarbeiter am IDS (seit Januar 2013)
  • Redakteur der Zeitschrift "Gesprächsforschung. Online Zeitschrift zur verbalen Interaktion"
  • Mitentwickler des Analysetools "trAVis" (musikzentriertes Transkriptionsprogramm für audiovisuelle Medienprodukte)

Forschungsinteressen:

Gesprächs- und Interaktionsanalyse, Methoden der Qualitativen Sozialforschung, Medienkommunikation, Audiovision und Fernsehforschung, Populärkulturforschung, Jugendkommunikation, Erziehungssoziologie und Professionalisierungstheorien

Aktuelle Publikationen:

  • Deppermann, Arnulf / Schmidt, Axel (2016): Partnerorientierung zwischen Realität und Imagination: Anmerkungen zu einem zentralen Konzept der Dialogtheorie. In: Zeitschrift für Germanistische Linguistik 44, 3, S. 369-405. PDF

  • Schmidt, Axel / Klug, Daniel (2016): 'Faction' im Fernsehen - Produktionsbeobachtung des Scripted Reality-Formats mieten, kaufen, wohnen. In Klug, Daniel (Hg.): Scripted Reality: Fernsehrealität zwischen Fakt und Fiktion. Perspektiven auf Produkt, Produktion und Rezeption. Baden-Baden: Nomos, S. 89-124.
  • Klug, Daniel / Schmidt, Axel (2015): Scripted Reality-Formate im deutschsprachigen Fernsehprogramm. Trinationale Programmanalyse und Konzeption einer kombinierten Produkt- und Produktionsanalyse In: Studies in Communication Sciences 14, 2, S. 108-120.

  • Schmidt, Axel (2014): Spiel oder nicht Spiel? Zur interaktiven Organisation von Übergängen zwischen Spielwelt und Realwelt in Theaterproben. Mannheim: Verlag für Gesprächsforschung.

  • Klug, Daniel / Schmidt, Axel (2014): Körper(-Darstellungen) im Reality-TV - Herstellung von Wirklichkeit im und über das Fernsehen hinaus. In: Sozialer Sinn 15, 1, S. 77-107. PDF
  • Schmidt, Axel (2013): Handlung, Inszenierung, Performance. Zur interaktionstheoretischen Konzeptualisierung musikalischer Artistik. In: Musiktheorie. Zeitschrift für Musikwissenschaft 28, 4, S. 351-368.
  • Schmidt, Axel (2012): Das "Reality-Prinzip". Programmatisches Plädoyer für die Kombination produkt- und produktionsanalytischer Zugänge in der Erforschung faktualer TV-Formate. In: Medien & Kommunikationswissenschaft 60, 3, S. 362-91.
  • Jost, Christofer / Klug, Daniel / Schmidt, Axel / Neumann-Braun, Klaus (2012): Computergestützte Analyse von audiovisuellen Medienprodukten. Baden-Baden: Nomos.
  • Schmidt, Axel (2011): Medien | Interaktion. Zum Zusammenhang von Handeln und Darstellen am Beispiel faktualer Fernsehformate. Baden-Baden: Nomos.
  • Jost, Christofer / Klug, Daniel / Schmidt, Axel / Neumann-Braun, Klaus (Hg.) (2011): Populäre Musik, mediale Musik? Transdisziplinäre Beiträge zu den Medien der populären Musik. Reihe: Short Cuts | Cross Media, Band 3. Baden-Baden: Nomos.
  • Schmidt, Axel (2011): How to deal methodologically with Entertaining Hatred and Aggressive Humour on the Web (and Television). In: Studies in Communication Sciences 11, 2, S. 133-166.
  • Astheimer, Jörg / Neumann-Braun, Klaus / Schmidt, Axel (2011): MyFace. Die Portraitfotographie im Social Web. In: Neumann-Braun, Klaus / Autenrieth, Ulla (Hg.): Freundschaft und Gemeinschaft im Social Web. Bildbezogenes Handeln und Peergroup-Kommunikation auf Facebook & Co. Baden-Baden: Nomos, S. 79-12.

Publikationen: