IDS-Logo
Startseite : : Organisationsstruktur : : Pragmatik : : Abgeschlossene Projekte : : Soziale Stilistik
Soziale StilistikSoziale StilistikSoziale StilistikSoziale StilistikSoziale StilistikSoziale Stilistik

Projekt "Kommunikative soziale Stilistik"

Überblick
Teilprojekte
Weitere Informationen zum Projekt
Mitarbeiter
Kontakt

Überblick:

Am Institut für Deutsche Sprache wurde seit 1998 eine umfangreiche Untersuchung zum Thema "Kommunikative soziale Stilistik" durchgeführt. Das Projekt ist abgeschlossen. Im Zentrum des Vorhabens stand der Zusammenhang

  • zwischen kommunikativen Stilen als Ausdruck der sozialen Identität gesellschaftlicher Gruppen und
  • sozialen Prozessen der Integration, Differenzierung, Distanzierung und Ausgrenzung.

Die Untersuchung zielte auf eine grundlegende Darstellung von allgemeinen Stilbildungsprinzipien und Prozessmustern der sprachlich-sozialen Entwicklung, die an einer aspektreichen Auswahl von Kommunikationsvorgängen in unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft demonstriert wurden. Die allgemeinen Züge einer Soziostilistik unserer Gesellschaft wurden anhand von empirischen Untersuchungen zu Ausschnitten des sozialen Lebens entwickelt, an denen sich soziale Spannungen und Veränderungen ablesen lassen und in denen Stilbildung eine besondere Dynamik aufweist und als sozial relevant hervortritt.

Den Orientierungsrahmen bildeten fünf Dimensionen der gesellschaftlichen Gliederung. Untersuchungsfelder waren u.a. die Verständigung zwischen den Generationen, die durch Einwanderung bedingte interkulturelle Kommunikation, Kommunikation in der Arbeitswelt oder das kommunikative Handeln gesellschaftlicher Führungskräfte.

Grundlage der linguistischen Analysen waren mittels teilnehmender Beobachtung erhobene Daten zu kommunikativen Ereignissen in diesen Untersuchungsfeldern sowie die ton- bzw. videotechnisch aufgezeichneten und verschrifteten Kommunikationsereignisse selbst. Die Analysen konzentrierten sich auf stilistische Eigenschaften der Kommunikation und bezogen inhaltliche Aspekte der Kommunikationsereignisse nur dann mit ein, wenn sie zur Erläuterung stilistischer Besonderheiten erforderlich waren. Personennamen und andere Daten werden grundsätzlich maskiert und unidentifizierbar gemacht.

Teilprojekte:

Weitere Informationen zum Projekt:


Mitarbeiter: Prof. Dr. Werner Kallmeyer (Projektleitung) - Dr. Jannis K. Androutsopoulos - Sema Aslan M.A. - Dr. Ibrahim Cindark M.A. - Dr. Mechthild Elstermann - Prof. Dr. Reinhard Fiehler - Prof. Dr. Inken Keim - Dr. Ulrich Reitemeier, Dipl.-Soz. - Dr. Reinhold Schmitt M.A. - Dr. Wilfried Schütte - Prof. Dr. Thomas Spranz-Fogasy.

Kontakt: Prof. Dr. Werner Kallmeyer <Werner.Kallmeyer (at) gmx.de>