18. Juni 2019: Simon Krek (Leiter des europaweiten ELEXIS-Projekts): ELEXIS project (2018-2022) – European Lexicographic Infrastructure, IDS Mannheim

Read more

18. Juni 2019: Dr. Lydia-Mai Ho-Dac (Université de Toulouse 2): The WikiDisc corpus: In the backstage of Wikipedia, IDS Mannheim

Read more

02. - 05. Juli 2019: International Institute for Ethnomethodology and Conversation Analysis Conference 2019 (IIEMCA 2019), Rahmenthema: "Practices",...

Read more

10. - 12. März 2020: Deutsch in Europa, Rosengarten, Mannheim

Read more

Digitale Sprachwissenschaft

Leitung: Prof. Dr. Andreas Witt
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Abteilung „Digitale Sprachwissenschaft“ befasst sich einerseits mit der sprachwissenschaftlichen Forschung an Textsammlungen (Programmbereich Korpuslinguistik und andererseits mit der Schaffung und Ausgestaltung von Infrastrukturen für die Forschung; in diesem Zusammenhang bringt sich die Abteilung in die deutschland- und europaweite Koordination entsprechender wissenschaftlicher Verbünde ein (Programmbereich Forschungskoordination und Forschungsinfrastrukturen).

Das wissenschaftliche Programm der Korpuslinguistik ist es, geleitet durch die explorative Analyse von sehr großen Sammlungen natürlichsprachlicher Daten neue Einsichten in die Strukturen, Gesetzmäßigkeiten, Eigenschaften und Funktionen von Sprache zu erlangen. [mehr]

Das übergeordnete Ziel des Programmbereichs Forschungskoordination und Forschungsinfrastrukturen besteht darin, relevante Serviceaufgaben und Forschungstätigkeit eng miteinander zu verknüpfen. Die Hauptaufgaben des Programmbereichs lassen sich in primär forschungsbezogene Aufgaben und hauptsächlich serviceorientierte Tätigkeiten einteilen, wobei es natürlich zum Teil größere Überlappungen gibt. [mehr]