IDS-Logo

Alte Informationen

Aufgaben der Arbeitsstelle

Die ZDV definiert sich durch ihren Namen als die Arbeitsstelle, in der die zentralen Datenverarbeitungsdienste des IDS abgewickelt werden.

Darunter fallen zum einen

  • das generelle Betreiben der Rechner im IDS,
  • die Wartung und Betreuung von Betriebssystemen und zentralen Softwarepaketen,
  • die Sicherung der zentralen Rechnerdaten,
  • das Einrichten und Konfigurieren von neuer Hard- und Software,
  • die Betreuung der Benutzer unter den jeweiligen Betriebssystemen,

zum anderen

  • die Administration des lokalen IDS-Netzwerks und der Anbindung an externe Datenfernleitungen,
  • die Administration der zentralen Internet-Dienste des IDS. 

Der oben skizzierte Rahmen deckt auch den Ausbildungsbereich zum/zur Fachinformatiker/in aus DV-Sicht ab.

Zwei entsprechende Ausbildungsgänge wurden von 2008-2011 durchgeführt. Eine weitere Ausbildungsstelle wurde im Oktober 2012 besetzt.

Dazu kommen unterstützende Arbeiten für die wissenschaftlichen Forschungsvorhaben der Abteilungen:

  • Erstellung von Programmen, Skripten und sonstigen Bausteinen,
  • Implementierung und Betreuung von Applikationen im korpuslinguistischen Bereich,
  • technische Betreuung von projektspezifischen Anwendungen und deren Datenbeständen.

Ebenfalls in die Arbeitsstelle eingegliedert sind kaufmännische Aufgabengebiete im DV-Bereich:

  • Finanzielle Planung für Hard- und Software,
  • Mittelbewirtschaftung (in Zusammenarbeit mit der Zentralen Arbeitsstelle "Verwaltung")
  • Einkauf von Hard- und Software.

Zu guter Letzt sind auch zentrale wissenschaftliche Vorhaben in der Arbeitsstelle angesiedelt: