Nils Diewald
Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13 Büro 4.33
D-68161 Mannheim

E-Mail: diewald@ids-...de
Homepage: nils-diewald.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 450
Fax: +49 621 / 1581 – 200

Nils Diewald

Funktion

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Programmbereich Korpuslinguistik der Abteilung Digitale Sprachwissenschaft

Aufgaben

Entwicklung der Korpusanalyseplattform KorAP

Publikationen

alphabetischer Katalog

KorAP Open Source

Forschungsinteressen

Entwicklung von Web-Applikationen, Korpussuche, Dezentrale Soziale Netzwerke, Finite State Morphology, Approximative Suche in Lexika

Werdegang

Seit 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Projekten KorAP und Korpusrecherchesystem des Instituts für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim;
     
  • Mitarbeit im Projekt KobRA - Korpus-basierte linguistische Recherche und Analyse mit Hilfe von Data-Mining (2013-2015; gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF))
  • Mitarbeit im Projekt DRuKoLa - Sprachvergleich korpustechnologisch. Deutsch – Rumänisch (2016-2018; gefördert durch die Alexander von Humboldt-Stiftung)
  • Mitarbeit im Projekt DeutUng - Deutsch-ungarischer Sprachvergleich: korpustechnologisch, funktional-semantisch und sprachdidaktisch (2017- ; gefördert durch die Alexander von Humboldt-Stiftung)
2009 bis 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Linguistic Networks des BMBF, Bielefeld
2009 Master of Arts, Linguistik (Profil "Computerlinguistische Dialog- und Diskursmodellierung"), Universität Bielefeld
Thema der Abschlussarbeit (2008): "Approximativer Stringvergleich in selbstorganisierenden Trie-Strukturen"
2007 bis 2008 Werkstudent, Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Berlin
2005 bis 2008 Studentische und Wissenschaftliche Hilfskraft (BA), Projekt Sekimo der DFG-Forschergruppe Texttechnologische Informationsmodellierung
2005 Bachelor of Arts, Germanistik (Kernfach, Profil "Medien und literarische Öffentlichkeit") und Texttechnologie (Nebenfach, Profil "Sprache und Sprachbeschreibung"), Universität Bielefeld Thema der Abschlussarbeit (2005): "Faserland ist abgebrannt - Die Romane Christian Krachts"
2004 bis 2005 Studentische Hilfskraft, Prof. Dr. Dieter Metzing
2001 bis 2002 Zivildienst, Diakonie, Versmold
2001 Abitur, CJD Gymnasium Versmold
2000 bis 2013 STRUPAT.KundenBegeisterung!, Versmold