Aktuelles

 

Pressekontakt:

Dr. Annette Trabold
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS)
R 5, 6-13
68161 Mannheim
Tel.: 0621-1581-119
Fax: 0621-1581-200
E-Mail: trabold (at) ids-mannheim.de
Internet: www.ids-mannheim.de

Neues Verzeichnis grammatischer Fachausdrücke für den Deutschunterricht

Durch die KMK zustimmend zur Kenntnis genommen

 

Unter der Leitung des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim (IDS) wurde im Gremium für Schulgrammatische Terminologie das Verzeichnis grundlegender grammatischer Fachausdrücke neu erstellt.

Ziel des Verzeichnisses ist es, eine Hilfestellung für die Konzeption von Lehrplänen und Schulbüchern für das Fach Deutsch und für die Vereinheitlichung der Termini in der schulgrammatischen Tradition und Praxis zu geben.

Neu sind zum Beispiel die Termini "Felderstruktur" und "Wortgruppe": Der erste Terminus ergänzt die bisherige Satzgliedanalyse konzeptuell (z.B. durch die Einteilung des Satzes in Vor-, Mittel- und Nachfeld); der zweite verbindet u.a. die Vermittlung von Grammatik und Rechtschreibung (z.B. in Bezug auf die Vermittlung von Groß- und Kleinschreibung).

"Zudem lässt sich das Modell ‚Felderstruktur‘ im Fremdsprachenunterricht und im mehrsprachigen Klassenzimmer gewinnbringend einsetzen, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Wortstellung unterschiedlicher Sprachen aufzuzeigen", so das Gremium.

Kürzlich hat das Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) in seiner Amtschefskonferenz das Verzeichnis grundlegender grammatischer Fachausdrücke zustimmend zur Kenntnis genommen. Damit löst es das Verzeichnis von 1982 ab, das über mehrere Jahrzehnte die Grundlage für die Bezeichnung grammatischer Phänomene im Deutschunterricht bildete.

In dem Gremium haben neben den Vertreterinnen und Vertretern aus dem Leibniz-Institut für Deutsche Sprache die folgenden Verbände und Institutionen mitgewirkt: Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Deutscher Lehrerverband, Fachverband Deutsch, Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Gesellschaft für Hochschulgermanistik, Gießener Kreis, Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen, Symposion Deutschdidaktik, Verband Bildungsmedien. Das nun vorliegende „Verzeichnis grundlegender grammatischer Fachausdrücke“ beruht auf einem Konsens, den das „Gremium für Schulgrammatische Terminologie“ unter Berücksichtigung fachwissenschaftlicher, fachdidaktischer und unterrichtspraktischer Gesichtspunkte hergestellt hat.

Das Verzeichnis grundlegender grammatischer Fachausdrücke ist ab sofort auf den Seiten des IDS in grammis <https://grammis.ids-mannheim.de/vggf> und ebenso auf den Seiten der KMK <http://www.kmk.org/themen/allgemeinbildende-schulen/unterrichtsfaecher/deutsch.html> veröffentlicht.

Diese Pressemitteilung im PDF-Format.

Das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim ist die gemeinsam vom Bund und allen Bundesländern getragene zentrale wissenschaftliche Einrichtung zur Dokumentation und Erforschung der deutschen Sprache in Gegenwart und neuerer Geschichte. Es gehört zu den über 90 Forschungs- und Serviceeinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Näheres unter: <www.ids-mannheim.de>, <www.facebook.com/ids.mannheim> und <www.leibniz-gemeinschaft.de>.