09.-11. März 2021: 57. Jahrestagung des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache als Online-Konferenz, Sprache in Politik und Gesellschaft: ...

[mehr]

24.-26. März 2021 - online: 22. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung 2021 – online. Rahmenthema "Bedeutung in der Interaktion"

 

[mehr]

21.07.2020: Klaus Tschira Stiftung baut das Forum Deutsche Sprache

[mehr]

Spektakulärer Glücksfall: Mannheim baut "Haus der Deutschen Sprache" (von Eberhard Reuss)

[mehr]

Wie die Coronapandemie unseren Wortschatz verändert: Aktueller Wortschatz rund um die Coronapandemie

[mehr]

Hier finden Sie "Aktuelle Stellungnahmen zur Sprache der Coronakrise"

[mehr]

Digitale Sprachwissenschaft

Leitung: Prof. Dr. Andreas Witt
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Abteilung „Digitale Sprachwissenschaft“ befasst sich einerseits mit der sprachwissenschaftlichen Forschung an Textsammlungen (Programmbereich Korpuslinguistik und andererseits mit der Schaffung und Ausgestaltung von Infrastrukturen für die Forschung; in diesem Zusammenhang bringt sich die Abteilung in die deutschland- und europaweite Koordination entsprechender wissenschaftlicher Verbünde ein (Programmbereich Forschungskoordination und Forschungsinfrastrukturen).

Das wissenschaftliche Programm der Korpuslinguistik ist es, geleitet durch die explorative Analyse von sehr großen Sammlungen natürlichsprachlicher Daten neue Einsichten in die Strukturen, Gesetzmäßigkeiten, Eigenschaften und Funktionen von Sprache zu erlangen. [mehr]

Das übergeordnete Ziel des Programmbereichs Forschungskoordination und Forschungsinfrastrukturen besteht darin, relevante Serviceaufgaben und Forschungstätigkeit eng miteinander zu verknüpfen. Die Hauptaufgaben des Programmbereichs lassen sich in primär forschungsbezogene Aufgaben und hauptsächlich serviceorientierte Tätigkeiten einteilen, wobei es natürlich zum Teil größere Überlappungen gibt. [mehr]