Aktuelles

10. - 12. März 2020: Deutsch in Europa, Rosengarten, Mannheim

[mehr]

Die digitale Version des "Verzeichnisses grundlegender grammatischer Fachausdrücke" ist ab sofort in grammis verfügbar.

[mehr]

24. Oktober 2019 - 16.03.2020: 550 JAHRE NACH GUTENBERG: Aktuelle Positionen, IDS Mannheim

[mehr]

Mädchen Zukunftstag am 26. März 2020

[mehr]

01. - 03. April 2020: 22. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung, Rahmenthema "Bedeutung in der Interaktion", IDS Mannheim

[mehr]

Nachruf

Frau Professorin Dr. Beatrice Primus * 12.9.1953 – † 29.11.2019

Nach einer langen, schweren Krankheit mussten wir uns am 29. November 2019 von Prof. Dr. Beatrice Primus verabschieden. Mit ihrem viel zu frühen Tode verlieren wir eine beeindruckende und bewundernswerte Persönlichkeit und die Wissenschaft eine brillante Linguistin.

Von ihrem außerordentlichen institutionellen Engagement für die Sprachwissenschaft konnte auch das IDS profitieren. Sie gehörte über lange Jahre den Gremien des IDS an, dabei von 2006 bis 2012 als Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats. Als Grammatikerin und Grammatiktheoretikerin, die sie von Anfang ihrer wissenschaftlichen Karriere an war, hat sie sich intensiv um die grammatischen Projekte am IDS gekümmert. Grammatische Beiträge auf Jahrestagungen (zur Diskussion um die Konstruktionsgrammatik und zum Verhältnis von Grammatik und Psycholinguistik) zeugen von ihrem eigenständigen und an aktuellen Theoriefragen orientierten Profil in der grammatischen Diskussion. Seit einigen Jahren waren die Schriftlinguistik und ihre Theorie einer ihrer großen Forschungsschwerpunkte geworden. Hier scheute sie auch die Auseinandersetzung mit der Praxis im Rat für deutsche Rechtschreibung nicht, in dem sie die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung vertrat. Die Mitgliedschaft in dieser Institution mag als ein weiterer Beleg für die große Anerkennung gelten, die sie mit ihrer Arbeit und als Person gefunden hat.

Sie konnte mit ihrer Begeisterung für die Linguistik ihrer Krankheit lange vehement trotzen.

Wir trauern um eine hochgeschätzte Forscherin und Kollegin.