Dr. Katrin Hein

Leibniz-Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13, Büro 4.21
D-68161 Mannheim

E-Mail:
hein (at) ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 421
Fax: +49 621 / 1581 – 200

Dr. Katrin Hein

Funktion

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Lexik

Aufgaben

Leitung des Projekts Wortbildungsmuster
Mitarbeit im Projekt Usuelle Wortverbindungen

Gremienarbeit

Organisation der IDS-Gesprächsrunde (zus. mit Sandra Hansen-Morath)

Forschunginteressen

Wortbildung, bes. (Phrasen)komposition; sprachliche Muster; Konstruktionsgrammatik; Produktivität; korpusbasierte Mehrwort-Lexikographie; gebrauchsbasierte Perspektiven auf Sprache; Grammatiktheorie

Publikationen

siehe alphabetischer Katalog

 

 Aktuelles

IN VORBEREITUNG Organisation eines Workshops zum Thema "Komposita" am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim (Februar 2020; zus. mit Stefan Engelberg)

IN VORBEREITUNG Organisation der internationalen Tagung "Wortbildung und Konstruktions-grammatik" an der Heinreich-Heine-Universität Düsseldorf (Herbst/Winter 2020; zus. mit Sascha Michel) (DFG-bezuschusst)

EINGEREICHT Hein, Katrin/ Brunner, Annelen (ersch. 2020): Why do some lexemes combine more frequently than others? - an empirical approach to productivity in German compound formation. In: Koutsoukos, Nikos/ Audring, Jenny/ Masini, Francesca (Hrsg.): Online Proceedings of the 12th Mediterranean Morphology Meeting (MMM12) Ljubljana, Slovenia. Patras: Pasithee, 2020.

NEU Hein, Katrin (2019): Phrasenkomposita-Konstruktionen. Konstruktionseinträge. In: German Constructicon. Düsseldorf: Heinrich-Heine-Universität. www.german-constructicon.de.

Vorträge

siehe hier

Lehrveranstaltungen

siehe hier

Werdegang

FSS 2019 Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Germanistische Linguistik der Universität Mannheim
SoSe 2018 Vertretung einer W2-Professur für Germanistische Sprachwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
seit 08/2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Lexik des IDS
SoSe 2014;
WS 2015/16
Lehrbeauftragte am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
07/2015 Sprachwissenschaftliche Beraterin für die Firma Steelecht bei der Entwicklung eines Language Level Evaluators
07/2014 Abschluss der Promotion im Fach "Sprachwissenschaft des Deutschen" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Titel der Dissertation: "Phrasenkomposita im Deutschen. Empirische Untersuchung und konstruktionsgrammatische Modellierung" (Betreuung: Prof. Dr. Helmut Spiekermann, Prof. Dr. Gisela Zifonun)
09/2013-08/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt Automatisierte Rechtschreibdiagnose am Institut für deutsche Sprache und Literatur an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
03/2009-06/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Doktorandin in den Abteilungen Lexik und Grammatik des IDS (Projekte: SprichWort - Eine Internet-Lernplattform für das Sprachenlernen und Korpusgrammatik)
01/2006-06/2006 Auslandsstudium an der Universität Roma Tre, Rom
10/2003-12/2008 Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft, neueren deutschen Literaturwissenschaft und der neueren Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn