Wir trauern um den ehemaligen Präsidenten seines Kuratoriums Professor Horst Sitta, der am 25. Mai 2020 mit 84 Jahren verstorben ist.

[mehr]

Wir trauern um unseren früheren Direktor und längjährigen Mitarbeiter Prof. Dr. Ulrich Engel, der am 22. Mai 2020 mit 91 Jahren verstorben ist.

[mehr]

Wie die Coronapandemie unseren Wortschatz verändert: Aktueller Wortschatz rund um die Coronapandemie

[mehr]

Hier finden Sie "Aktuelle Stellungnahmen zur Sprache der Coronakrise"

[mehr]

Wichtige Informationen zu aktuellen Maßnahmen finden Sie hier.

[mehr]

09.-11. März 2021: 57. Jahrestagung des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache, Sprache in Politik und Gesellschaft: Perspektiven – Zugänge –...

[mehr]

Zentrale Forschung

Leitung:   Prof. Dr. Henning Lobin
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zentrale Forschung

Forschungsbereiche, die überwiegend abteilungsübergreifende Ziele verfolgen, sind am IDS unmittelbar dem Direktor unterstellt. Strukturell sind sie – analog zu den vier Abteilungen des Instituts – in der Organisationseinheit „Zentrale Forschung“ gebündelt. Mit dieser Organisationsstruktur wird dem Anspruch Rechnung getragen, auf neue oder besondere wissenschaftliche Herausforderungen mit ausgeprägtem Querschnittscharakter kurzfristig und ohne Änderung der Abteilungsstruktur reagieren zu können.

Im Programmbereich "Sprache im öffentlichen Raum" werden solche Fragen untersucht, die Status und Funktion der deutschen Sprache in der Gesellschaft betreffen. Der Programmbereich erfüllt damit eine Schnittstellenfunktion zwischen dem öffentlichen Interesse an sprachlichen Fragen und ihrer sprachwissenschaftlichen Behandlung. [mehr]

Das Projekt verfolgt das Ziel, in Mannheim eine dem IDS zugeordnete museale Institution zu errichten - das "Forum Deutsche Sprache". Die jeweils aktuellen Informationen zum Projektstand finden Sie hier. Neben einer attraktiven Ausstellung zu einer großen Bandbreite sprachlicher Themen werden in Interaktion mit Besucherinnen und Besuchern im "Forum Deutsche Sprache" Möglichkeiten zur Erhebung authentischer mündlicher und schriftlicher Sprachdaten geschaffen. In seinem modularen Aufbau wird das Forum ganz unterschiedliche Funktionsbereiche eng miteinander verzahnen und dabei ein Ort zum Begegnen, Erleben, Vermitteln, Lernen, Dokumentieren und Forschen sein. [mehr]

Wie Verwaltungssprache verständlicher gemacht werden kann, ist eine Frage, die schon länger an der Schnittstelle zwischen Sprachwissenschaft und Rechts- bzw. Verwaltungswissenschaft diskutiert wird. Es ist aber über Bürgerbefragungen weiterhin nachgewiesen, dass es eine hohe Barriere der Verständlichkeit aufseiten der Bürgerinnen und Bürger in Bezug auf Texte der Verwaltung gibt. Das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache ist bei verschiedenen aktuellen landes- wie bundesweiten Projekten als wissenschaftlicher Kooperationspartner tätig. Das Ziel der Projekte ist, Verwaltungssprache für Bürgerinnen und Bürger verständlicher zu gestalten und eine Form der Nachhaltigkeit dieser Bemühungen zu erreichen. [mehr]