Kontakt

Elena Schoppa (Projektmanagerin)

E-Mail: schoppa (at) ids-mannheim.de

Tel.: + 49 621 1581-406

 

Forum Deutsche Sprache

Sprache ist die Basis jeder Gesellschaft, und sie ist die Basis jeder Kultur.  Das öffentliche Interesse am Thema Sprache ist dementsprechend hoch. Gleichwohl gibt es im gesamten deutschsprachigen Raum noch kein größeres Museum, das sich mit der deutschen Sprache und ihrer Verwendung befasst. Mit dem Forum Deutsche Sprache soll diese Lücke geschlossen werden: Es wird der zentrale Ort sein, an dem die (deutsche) Sprache ausgestellt, diskutiert, erlebt, gesammelt, durchschaut und verstanden wird. Durch seinen modularen Aufbau wird das Forum Deutsche Sprache seinen Besucherinnen und Besuchern jedoch mehr bieten als eine attraktive Sprachausstellung. In der Verbindung unterschiedlicher Funktionsbereiche entstehen im Forum spannende Schnittstellen zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft, zwischen Ausstellung und Forschung, zwischen Stadt/Gesellschaft und einer Kulturinstitution, die mit allen Beteiligten einen Dialog auf Augenhöhe führen möchte. Lesen Sie hierzu mehr in unserer Projektbeschreibung und auf der projekteigenen Website.

Projektverlauf

  • Oktober 2020: Der Fachbeirat Forum Deutsche Sprache tagt erstmalig. In seiner konstituierenden Sitzung beschäftigt er sich mit der Grobkonzeption.
  • Juli 2020: Die Klaus Tschira Stiftung gibt ihre Förderabsicht für das Forum Deutsche Sprache bekannt. Neben dem Gebäude möchte sie dem IDS auch die erste Dauerausstellung schenken und zuvor einen Architekturwettbewerb aussschreiben. Dieser soll im Jahr 2021 stattfinden.
  • Mai 2020: Der Hauptausschuss der Stadt Mannheim und die Bezirksbeiräte der Neckarstadt empfehlen einstimmig die Überlassung des designierten Grundstücks im Erbbaurecht. Der Gemeinderat stimmt der Ansiedlung des Forums Deutsche Sprache auf der südlichen Platzhälfte des Alten Messplatzes zu.
  • März 2020: Dr. Ulrich Hermanns präsentiert den ersten Zwischenbericht der Grobkonzeption. Die Idee eines Forums für die deutsche Sprache mit den Bereichen Museum, Werkstatt und Archiv nimmt Gestalt an. Das Projekt präsentiert sich auf der IDS-Jahrestagung.
  • Dezember 2019/Januar 2020: In verschiedenen Workshops erarbeiten Mitarbeitende des IDS gemeinsam mit dem Planungsbüro Dr. Ulrich Hermanns Ausstellung Medien Transfer GmbH erste Eckpunkte des Masterplans.
  • Oktober 2019: Die Auftragsvergabe der Rahmenkonzeption für das Dokumentationszentrum erfolgt an Dr. Ulrich Hermanns Ausstellung Medien Transfer GmbH. Die Konzeptionsphase beginnt (Dauer: ein Jahr).
  • August 2019: Die Stelle der Projektmanagerin wird besetzt.
  • Juni 2019: Der Zuwendungsbescheid des Landes Baden-Württemberg für das museale Konzeptionsprojekt und für die Besetzung der Stelle einer Projektmanagerin/eines Projektmanagers geht ein (Förderzeitraum: Juni 2019 – Dezember 2021).
  • Juni 2019: Öffentliche Ausschreibung des Konzeptionsprojekts
  • März 2019: Es finden Vorgespräche mit einer Stiftung statt, die beabsichtigt den Bau des Forums Deutsche Sprache zu realisieren.
  • Januar 2019: Landesministerin Theresia Bauer stellt die Beteiligung des Landes Baden-Württemberg an der Finanzierung des musealen Konzeptionsprojekts in Aussicht.