Grammatik

Projektteam

Projektleitung

Gisela Zifonun

Mitarbeiter

  • Joachim Ballweg
  • Ursula Brauße
  • Eva Breindl
  • Ulrich Engel
  • Helmut Frosch
  • Ursula Hoberg
  • Ludger Hoffmann
  • Bruno Strecker
  • Klaus Vorderwülbecke

Abschlusspublikation

Grammatik der deutschen Sprache (GDS)


 English version

Band 7 der Schriften des Instituts für deutsche Sprache

Grammatik der deutschen Sprache
in 3 Bänden

von

Gisela Zifonun, Ludger Hoffmann, Bruno Strecker

und

Joachim Ballweg, Ursula Brauße, Eva Breindl, Ulrich Engel,
Helmut Frosch, Ursula Hoberg, Klaus Vorderwülbecke



Die Grammatik der deutschen Sprache entwirft ein detailliertes, durch authentische Textbelege gestütztes Bild des zentralen sprachlichen Kenntnissystems. Innovativ an dieser empirischen und funktionalen Grammatik ist u.a. die Berücksichtigung des gesprochenen Deutsch und textueller Zusammenhänge, die Grundlegung einer funktionalen satzsemantischen Perspektive sowie der Versuch, syntaktische und semantische Kategorisierungen im Rahmen einer Kategorialgrammatik eng aufeinander zu beziehen. Der theoretische Hintergrund der Grammatik wird bestimmt durch funktionale Grammatik und Pragmatik, Kategorialgrammatik, logische Syntax und Semantik, Valenzgrammatik.

Adressaten: Sprachinteressierte mit Vorkenntnissen und engagiertem Interesse an diskursiver grammatischer Erklärung. Die Grammatik eignet sich u.a. als Begleittext zu grammatischen Lehrveranstaltungen, als Grundlagenwerk für didaktische oder computerlinguistische Anwendungen.