IDS-Logo

Projektteam

Projektleitung

Mitarbeiterinnen

Studentische Mitarbeiterin:

Viktoria Arendt


Ehemalige Mitarbeiter

Wortphonologie


Untersuchungsgegenstand

Im Projekt Wortphonologie steht zunächst eine detaillierte Untersuchung wortinterner prosodischer Domänen und deren Zusammenhang mit morphologischer Wortstruktur im Vordergrund. Insbesondere geht es um die Identifizierung und Beschreibung von systematischer Koinzidenz zwischen den Grenzen bestimmter morphologischer Konstituenten (z.B. Wurzel, Affix) und den Grenzen bestimmter prosodischer Konstituenten (z.B. Silbe (σ) und Fuß (Σ)). Sprachspezifische Unterschiede ergeben sich dabei nicht nicht nur aus Unterschieden hinsichtlich der beteiligten Kategorien sondern auch aus unterschiedlichen Einflüssen phonologischer Markiertheitsbeschränkungen auf die Grenzmarkierung. Das Ziel der Untersuchung ist eine detaillierte Beschreibung der strukturellen Besonderheiten des Deutschen vor einem sprachvergleichenden Hintergrund.


Untersuchungsgegenstand
Theoretischer Rahmen

Ausblick
Aktivitäten
Referenzen