IDS-Logo

Grammatik

Projektteam

Projektleitung

Mitarbeiterinnen

Studentische Mitarbeiterin:

Viktoria Arendt


Ehemalige Mitarbeiter

Wortphonologie


Theoretischer Rahmen

Um systematische Übereinstimmungen zwischen den Grenzen bestimmter morphologischer und prosodischer Konstituenten feststellen zu können, ist es notwendig zu klären, welche Konstituenten angenommen werden und wie diese begründet sind. Hinsichtlich der morphologischen Struktur ergibt sich dabei insbesondere die Frage der Unterscheidung diverser Ableitungsmorpheme. Der Bezug auf prosodische Struktur setzt bestimmte Annahmen hinsichtlich der Gruppierung von Segmenten in Silben und Füße voraus (Nespor & Vogel 1986, Selkirk (1980, 1995). Schließlich wirft der Bezug auf eine notwendige Übereinstimmung von Konstituentengrenzen die Frage nach dem Status solcher Regeln auf. Das hier zugrundegelegte Konzept der Bündigkeit spielt möglicherweise in allen Bereichen der Grammatik eine Rolle, einschließlich der Syntax (McCarthy & Prince 1993).

Morphologische Struktur
Prosodische Struktur
Bündigkeit
Beispielanalysen
Fazit

Untersuchungsgegenstand
Theoretischer Rahmen
Ausblick

Aktivitäten
Referenzen