Neuerscheinungen

Adler, Astrid (2019): Sprachstatistik in Deutschland. In: Deutsche Sprache 3/19. Berlin: Schmidt, 2019. S. 197-219.

Cindark, Ibrahim/Deppermann, Arnulf/Hünlich, David/Lang, Christian/Perlmann-Balme, Michaela/Schöningh, Ingo (2019): Perspektive Beruf. Mündliche Kompetenz von Teilnehmenden an Integrationskursen und Vorschläge für die Praxis. Mannheim: Leibniz-Institut für Deutsche Sprache.

Beyer, Rahel/Plewnia, Albrecht (Hrsg.) (2019): Handbuch des Deutschen in West- und Mitteleuropa. Sprachminderheiten und Mehrsprachigkeitskon- stellationen. Tübingen: Narr.

Beyer, Rahel (2019): Das Informationsangebot in Leichter Sprache auf den Webseiten der Bundesregierung: eine Bestandsaufnahme. In: Sprachreport 2/2019. Mannheim: Leibniz-Institut für Deutsche Sprache, 2019. S. 46-52.

Eichinger, Ludwig/Plewnia, Albrecht (Hrsg.) (2019): Neues vom heutigen Deutsch. Empirisch – methodisch – theoretisch. Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2018. Berlin/Boston: de Gruyter.

Adler, Astrid/Plewnia, Albrecht (2019):  Die Macht der großen Zahlen. Aktuelle Spracheinstellungen in Deutschland. In: Eichinger, Ludwig/Plewnia, Albrecht (Hrsg.): Neues vom heutigen Deutsch. Empirisch – methodisch – theoretisch. Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2018. Berlin/Boston: de Gruyter, S. 141-162.


Deutsch in der Welt

Der Blick auf die Sprachenwelt Europas ist traditionell nationalsprachlich geprägt. Tatsächlich gibt es aber in Zentraleuropa eine ganze Reihe von Sprachminderheitenkonstellationen unter Beteiligung des Deutschen, und zwar mit dem Deutschen als Minderheitensprache am Rande des geschlossenen deutschen Sprachgebiets ebenso wie als Mehrheitssprache für verschiedene autochthone sowie migrationsinduzierte Minderheitensprachen innerhalb des deutschen Sprachgebiets. Ziel des Projekts ist eine systematische Erfassung und Darstellung dieser verschiedenen Minderheitenkonstellationen.

Projektleitung:
Dr. Albrecht Plewnia

Mitarbeiterinnen:
Dr. Rahel Beyer
Katharina Dück
Dr. Doris Stolberg